Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Eigentlich hieß er Wolodymyr Iwanowitsch Palagnjuk, bekannt wurde er mit seinem Künstlernamen Jack Palance. Zunächst arbeitete er in einem Bergwerk, wurde dann Boxer im Schwergewicht. Im zweiten Weltkrieg war er bei der Air Force und musste sich per Fallschirm aus einem brennenden Bomber retten. Wegen seiner Verbrennungen musste er mehrfach operiert werden, das Resultat war sein markantes Gesicht. Er war in nahezu allen Genres zu Hause, vom Western über Horror bis zum Kriegsfilm. Für den Film „City Slickers“ erhielt er den Oscar. Im Jahr 1979 war er in der Actionkomödie „Die unschlagbaren Sieben von Las Vegas“ zu sehen. Inszeniert wurde der Film von Greydon Clark der auch das Drehbuch schrieb und produzierte. Neben Jack Palance spielen auch Sylvie Anderson, Lieu Chinh, Jacqueline Cole, Liza Greer, Susan Kiger und Peter Lawford mit. Mr. Banker Films hat „Die unschlagbaren Sieben von Las Vegas“ als limitierte Auflage auf DVD veröffentlicht. Zwei Covervarianten sind erhältlich.

Sieben tolle Mädchen kämpfen mit modernsten Waffen, Karate und den Gaben ihrer Weiblichkeit gegen die Könige der Drogenszene. Dieser Film ist nicht nur spannend, sondern im wahrsten Sinne explosiv.

Als der Bruder einer Sängerin übel zusammengeschlagen wird, finden sich sieben junge Frauen zusammen und sagen dem dafür verantwortlichen Drogen-Kartell den Kampf an. Und jede der sieben Damen hat ihre ganz speziellen Fähigkeiten. Das klingt fast so, als hätte sich Quentin Tarantino bei diesem Film die Idee geholt, Uma Thurman in „Pulp Fiction“ von der Serie „Fox Force Five“ zu sprechen, denn der Plot klingt ziemlich ähnlich. Allerdings sind Ähnlichkeiten zur Serie „Drei Engel für Charlie“ auch nicht von der Hand zu weisen. Alles in allem ist „Die unschlagbaren Sieben von Las Vegas“ ein unterhaltsamer Action-Streifen, der richtig Spaß macht und nun zum ersten Mal bei uns auf DVD erhältlich ist. Klasse.

DVD / Mr. Banker Films / 92 min / FSK 16