Nextgengamersnet
Games, Movies and more

Das sogenannte Stockholm Syndrom beschreibt eine psychologische Situation, in der Geiseln ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Geiselnehmern aufbauen. Dies wurde erstmals bei einer Geiselnahme nach einem Banküberfall in der Hauptstadt von Schweden im jahr 1973 registriert. Oftmals wurde das Stockholm Syndrom in Filmen thematisiert. Zuletzt im vergangenen Jahr im Film „Die Stockholm Story – Geliebte Geisel“, der lose auf besagtem Banküberfall basiert. Inszeniert wurde der Film von Robert Budreau. Die Hauptrollen spielen Ethan Hawke, Noomi Rapace, Mark Strong, Christopher Heyerdahl und Bea Santos. Koch Films hat „Die Stockholm Story – Geliebte Geisel“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.

Stockholm, 1973: Lars überfällt eine Bank in der schwedischen Hauptstadt und nimmt alle darin als Geiseln. Schnell wird klar, dass er es weniger auf Geld als auf die Freilassung seines inhaftierten Kumpels Gunnar abgesehen hat. Doch nachdem die Polizei diesen wie vereinbart zur Bank bringt, wird es erst richtig spannend: Zwischen Lars und seinen Geiseln, im Besonderen der Bankangestellten Bianca, hat sich eine persönliche, bisweilen sogar innige Beziehung entwickelt, welche die ganze Welt in Atem hält…

Geiseln bauen ein positives Verhältnis zu ihren Geiselnehmern auf, so geschehen 1973 und seit dem  viele weitere Male. Doch was muss passieren, damit es dazu kommt, dass die Geiseln mehr Angst vor den Rettungskräften bekommen, als vor ihren Peinigern? Leider gibt auch der Film keinen Aufschluss und wer wie ich erwartet, dass das Thema spannend und ernst angegangen wird, kann enttäuscht werden. Denn der dramatische Stoff wurde hier eher als Krimikomödie verarbeitet, was an sich nicht schlecht ist, bei einer Story, die auf realen Ereignissen beruht, finde ich das eher unpassend. Dass der Film trotzdem unterhaltsam ist, dafür sorgen die drei Hauptdarsteller Ethan Hawke, Noomi Rapace und Mark Strong, die wirklich klasse spielen. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

Blu-ray / Koch Films / 92 min / FSK 12