Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Wenn ein deutscher Independent-Filmemacher polarisiert wie kaum ein anderer, dann ist es Jochen Taubert. Seine Filme liebt man oder man kann absolut nichts damit anfangen. „Die Papsttochter – Wir kommen im Namen des Herrn“ ist der Titel seines Streichs aus dem vergangenen Jahr. Die Hauptrollen spielen Alina Lina, Sabrina Arnds, Christian Stock, Ingo Kunert, Giovanna Pepe, Sascha Goldbach, Sebastian Rietmann und Andreas Hülsmann. Die Busch Media Group hat „Die Papsttochter“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.

Die Mönche und Nonnen eines beschaulichen Klosters sind in Aufruhr: Gerade eben erst haben sie eine halbnackte Fleischfachverkäuferin aus den Klauen eines fiesen Zuhälters gerettet, da droht auch schon eine neue Gefahr aus höchster Instanz. Ein Exorzist und Inquisitor des Vatikans erscheint im Kloster, um unheilvolle Ermittlungen anzustellen. Es geht um das größte Geheimnis des Vatikans: Der Papst hat eine Tochter! Das ungewollte Kind entstand einst aus einer kurzen Affäre mit einer Nonne.
Der Inquisitor hat den Auftrag, die mittlerweile erwachsene Papsttochter zu töten, damit der einzige Beweis für den Skandal beseitigt wird. Doch beim Attentat auf die ahnungslose junge Frau verliebt sich der Killer in sein Opfer. Diese überraschende Wendung der Dinge ist der Ausgangspunkt für einen ebenso haarsträubenden wie blutigen Schlagabtausch.

Die Grundstory des Films ist sicher die komplexeste, die es je in einen Film von Jochen Taubert geschafft hat, an der Umsetzung hat sich allerdings nichts geändert. Das bedeutet, die Rollen werden von Laien gespielt, die trotzdem alles geben, die Ausstattung ist für eine kleine Produktion respektabel, es fließt jede Menge Blut und nackte Tatsachen dürfen auch nicht fehlen. Und während andere nach zehn Minuten abschalten, habe ich wieder einmal viel Spaß gemacht, dabei bin ich absolut kein Masochist. Aber ein Taubert Fan, und das schon seit den ersten Streifen. Und schaut man sich „Piratenmassaker“ an und vergleicht ihn mit „Die Papsttochter“, sieht man, dass er riesige Fortschritte gemacht hat, ohne seinen Stil zu verleugnen. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es einen Blick hinter die Kulissen und interessante Interviews mit Jochen Taubert und Hautdarstellerin Alina Lina.

Blu-ray / Busch Media Group / 86 min / FSK 16