Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Der frühere Lehrer Alistair MacLean veröffentlichte 1957 seinen zweiten Roman „Die Kanonen von Navarone“. Der Produzent Carl Foreman sicherte sich die Filmrechte und schrieb auch das Drehbuch. Die Hauptrolle sollte William Holden spielen, der verlangte aber zu viel Geld und so engagierte man Gregory Peck. Auch die Regie wechselte. Zunächst begann Alexander Mackendrick mit der Inszenierung, doch Foreman war mit dessem zeitaufwändigen Stil nicht einverstanden und ersetzte ihn schon nach ein paar Tagen durch J. Lee Thompson. Und auch der Drehort war nicht die erste Wahl, denn zunächst sollte auf Zypern gedreht werden, dort drohte allerdings, ein Bürgerkrieg auszubrechen und so ging es nach Rhodos. Aus dem Budget von zwei Millionen Dollar wurde das Dreifache, abgelegene Drehorte, aufwändige Kulissen und 1000 griechische Soldaten als Komparsen sowie zwölf gemietete Kriegsschiffe hatte ihren Preis. 1961 kam der Film in die Kinos und wurde ein großer Erfolg, heute unbestritten ein Klassiker. Neben Gregory Peck spielen auch David Niven, Anthony Quinn, Stanley Baker, Anthony Quayle, James Darren, Irene Papas und Richard Harris mit. Sony Pictures Entertainment veröffentlicht „Die Kanonen von Navarone“ am achtzehnten November erstmals als 4K UHD.

Oscar-Gewinner Gregory Peck (1962, Bester Hauptdarsteller, Wer die Nachtigall stört), David Niven (1958, Bester Hauptdarsteller, Getrennt von Tisch und Bett) und Anthony Quinn (1952, Bester Nebendarsteller, Viva Zapata!; 1956, …mit deiner Mutter auch!) spielen ein Team von alliierten Militärspezialisten, rekrutiert für eine gefährliche, aber zwingend erforderliche Mission: eine von Nazis besetzte Festung zu infiltrieren und zwei Langstrecken-Feldgeschütze auszuschalten, damit 2000 gefangene britische Soldaten gerettet werden können. Konfrontiert mit einer unerbittlichen Seereise auf gefährlichem Terrain und einem möglichen Verräter unter ihnen, muss das Team das Unmögliche schaffen, ohne ihr eigenes Leben zu verlieren.

„Die Kanonen von Navarone“ war einer der größten Kassenschlager der 60er Jahre und das Grundthema Speziaölkommando gegen deutsche Truppen wurde fortan immer wieder in Filmen verwendet. Der Streifen war für sieben Oscars nominiert, gewann immerhin einen sowie zwei Golden Globes. Bis heute gilt „Die Kanonen von Navarone“ als Klassiker des Kriegsfilms und bietet auch heute noch spannende Unterhaltung mit absoluter Starbesetzung. Ob sich der Kauf der 4K UHD lohnt, wenn man schon die Blu-ray hat ist jedem selbst überlassen, denn das Bild war da schon grandios und ist in 4K vielleicht um ein paar Nuancen schärfer und kontrastreicher. Der Sound ist exzellent und als Extras gibt es eine Featurette über die Entstehung des Vorspanns und den Trailer.

4K UHD / Sony Pictures Entertainment / 156 min / FSK 16

© 1961, renewed 1989 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved.