Nextgengamersnet
Games, Movies and more

Im Jahr 1957 rollte in der damaligen DDR der erste Trabant vom Band. Damals war es ein durchaus moderner Kleinwagen, was sich im Laufe der Jahrzehnte änderte, denn bis 1990 wurde der Wagen produziert und es wurden nur wenige Details geändert. Heute hat der Wagen Kultstatus. Studio Hamburg Enterprises hat die zweiteilige Dokumentation „Die Geschichte des Trabant“ veröffentlicht.

Der jahrzehntelange zuverlässigste Gefährte aller DDR-Bürger wurde am 27.06.1990 um 8:02 Uhr das letzte Mal vom Produktionsband geschoben. Ein Filmteam war dabei und begleitete ihn auf dem Weg seiner Fertigstellung. Der zweite Film zeigt den Trabi von den Anfängen der Marktwirtschaft und gibt uns einen runden Einblick in das Leben der DDR.Trabi: Trabant heißt die ab 1958 in der DDR im VEB Automobilwerk Zwickau, später VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau, in Serie gebaute PKW-Baureihe.

Inhalt:

1. Die Geschichte des letzten Trabis
2. Wie entsteht ein Trabi

Man kann über den Trabbi, liebevoll Rennpappe genannt, sagen, was man will, aber das Ding hatte nicht nur seinen ganz eigenen Fahrstil, sondern war auch so aufgebaut, dass man so ziemlich sämtliche Reparaturen selbst ausführen konnte. Zusammen mit dem Wartburg war es quasi die einzige Möglichkeit, in der DDR ein Auto zu bekommen, wenn man von ein paar russischen Modellen absieht. Wartezeiten bis zu zehn Jahren waren keine Seltenheit. Diese sehenswerte Doku setzt dem Kultauto ein sehenswertes Denkmal. Großartig.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 42 min / INFO Programm