Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Unter der Regie von Tai Si-Fu entstand 1978 in Hongkong der Eastern „Der Todesfluch der Shaolin“. In den Hauptrollen sind Charles Heung Wah-Keung, Lee Hou-Sang, Philip Ko, Tien Ching und Addy Sung Gam-Loi zu sehen. SchröderMedia veröffentlicht „Der Todesfluch der Shaolin“ am zweiten Juni als Nummer 50 der Asia Line auf DVD.

Chin muss seinen Heimatort nach einer Auseinandersetzung mit der mächtigen Sai verlassen. Chin flieht in die Provinzhauptstadt. Bei der Suche nach einer Beschäftigung trifft Chin auf Shi Chuan, einen erfolglosen Kung Fu-Lehrer, der eine schlechtgehende Kampfschule betreibt. Shi Chuan stellt Chin als Ausbilder ein, weil er von dessen Kampftechnik begeistert ist. Auch Tsui, ein skrupelloser Mörder, wird auf den talentierten Jungen aufmerksam. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen lockt er Chin in ein mörderisches Abenteuer.

Jubiläum, Jubiläum, die Asia Line feiert die 50. Veröffentlichung. Dazu gratulieren wir. SchröderMedia hat für die Reihe schon so manche Perle wiederentdeckt und man darf gespannt darauf sein, welche Titel noch folgen werden. „Der Todesfluch der Shaolin“ hat eine etwas wirre Geschichte, allerdings auch viel Humor und jede Menge Action. Ich muss zugeben, der auf der Disk enthaltene Bonusfilm „Kung Fu – Die Karateteufel“ hat mir da deutlich besser gefallen. Die Streifen wurde von Florence Yu Fung-Chi 1972 in Hongkong gedreht. Nimmt man beide Filme zusammen, kann man hier wieder einmal bedenkenlos zugreifen.

DVD / SchröderMedia / 167 min / FSK 18