Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


James Belushi begann seine Schauspielkarriere am Theater der Highschool, dann folgten TV-Serien und drei Jahre bei Saturday Night Live. Seinen Durchbruch beim Film schaffte er mit „About Last Night“. Seine größten Kinoerfolge hatte er in den 80er und 90er Jahren mit Streifen wie „Jumpin' Jack Flash“, „Red Heat“, „Mein Partner mit der kalten Schnauze“ oder „Wag the Dog“. Im Jahr 1988 spielte er die Hauptrolle in dem Thriller „Der Prinzipal – Allein gegen alle“ unter der Regie von Christopher Cain. In weiteren Rollen sind Louis Gossett Jr, Rae Dawn Chong, Michael Wright und Esai Morales zu sehen. Justbridge Entertainment veröffentlicht „Der Prinzipal – Allein gegen alle“ am fünften November als Mediabook mit Blu-ray und DVD.


Rick Latimer (James Belushi) ist ein geschiedener High-School Lehrer mit Alkohol- und Aggressionsproblemen. Nachdem er eines Abends das Auto des neuen Lovers seiner Ex-Frau demoliert hat, wird er vom wenig erfreuten Schulministerium an die "Brandel High" strafversetzt – eine von Gangs terrorisierte Schule mit extrem hoher Kriminalitätsrate, an der er sofort zum neuen Direktor ernannt wird. In der Hoffnung seine Weste reinzuwaschen, wenn er die Chaos-Schule aufräumt, erklärt er vor versammelter Mannschaft das gesetzte Ziel: Nie wieder Drogen, Gewalt und Schuleschwänzen! Das finden allerdings nicht alle Schüler erstrebenswert – Gangchef Victor Duncan (Michael Wright) und Schulrüpel White Zac (J.J. Cohen) sind nur zwei der Schüler, die sich gewalttätig gegen den neuen Direktor auflehnen.


In den 80ern kamen eine ganze Reihe von Filmen, die das Thema Jugendbanden an der Schule hatten, in die Kinos. Den Anfang machte 1982 der Streifen “Die Klasse von 1984” und bei “Der Prinzipal – Allein gegen alle” war noch lange nicht Schluss. Letztgenannter gehört zu den wenigen Genrevertretern, die zumindest ansatzweise Sozialkritik üben. Darüberhinaus bekommt der Zuschauer einen glänzend besetzten und spannend inszenierten Action-Thriller zu sehen. Und der Film funktioniert heute noch ebensogut wie damals zum Kinostart. Die Blu-ray zeigt den Film in exzellenter Bild- und Tonqualität, wieder einmal äußerst lesenswert ist zudem das Booklet aus der Feder von Christoph N. Kellerbach.


Blu-ray + DVD / 2 Discs / Justbidge Entertainment / 112 min / FSK 16