Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Uli Edel gehört zu den wenigen international bekannten deutschen Regisseuren. In seiner Vita finden sich Kultstreifen wie „Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, „Letzte Ausfahrt Brooklyn“, „Body of Evidence“ und „Der Baader Meinhof Komplex“. Im vergangenen Jahr inszenierte er die sechsteilige Mini-Serie „Der Palast“ für das ZDF. In den Hauptrollen sind Svenja Jung, Anja Kling, Katia Fellin, Heino Ferch, Nicolas Wolf, Hannes Wegener und August Wittgenstein zu sehen. Constantin Film hat „Der Palast“ auf DVD veröffentlicht.

Berlin, Hauptstadt der DDR, 1989: Im Friedrichstadt-Palast wird zum 40. Jahrestag der Republik eine große Geburtstagsshow einstudiert. Chris, Tänzerin im Ensemble, tanzt ihr erstes eigenes Solo. Plötzlich steht sie ihrer Doppelgängerin gegenüber. Marlene ist ihre bis dahin vollkommen unbekannte Zwillingsschwester aus dem Westen. Zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, prallen aufeinander.Die beiden Schwestern tauschen kurzerhand ihre Rollen, täuschen ihre Familien, ihre Kollegen und Freunde, gelangen dabei an ihre emotionalen Grenzen, gehen unter den politischen Gegebenheiten ein enormes Risiko ein und haben doch auch bei diesem Abenteuer den größten Spaß. Auf der größten Theaterbühne der Welt, im glamourösen Milieu des Showbusiness, wird dramatisch und emotional, musikalisch und erotisch, unterhaltsam und komödiantisch über das Leben in der DDR erzählt. "Der Palast" ist aber vor allem eine Geschichte über Menschen in einem getrennten und sich verändernden Deutschland Ende der 80er Jahre. Einheit entsteht durch die Anerkennung des Trennenden und Respekt für die Biografie des anderen. Davon erzählt diese Geschichte.

„Der Palast“ ist ein beeindruckendes Sittengemälde des getrennten Deutschland. Einmal mehr werden die Unterschiede zwischen Ost und West, quasi zwei verschiedene Welten, die doch zusammengehören, dargestellt. Immer wieder aufgelockert durch beeindruckende Tanzszenen. Allerdings werden hier auch reichlich Klischees zu neuem Leben erweckt. Sieht man darüber hinweg, bekommt man einen enorm unterhaltsamen Sechsteiler. Die DVD zeigt die sechs Folgen in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Constantin Film / 255 min / FSK 12