Nextgengamersnet
Games, Movies and more

Der Regisseur Uli Edel gehört schon lange zur ersten Garde deutsche Filmemacher. So inszenierte er Filme wie „Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, „Letzte Ausfahrt Brooklyn“, „Der Baader Meinhof Komplex“ oder „Das Adlon“. Im vergangenen Jahr führte er bei dem Fernsehfilm „Der Club der singenden Metzger“ Regie. Der Film basiert auf dem Roman „The Master Butchers Singing Club“ von Louise Erdrich. Der Film schildert die Geschichte zweier Familien, die nach dem ersten Weltkrieg zeitgleich aus Deutschland in die USA auswandern. In den Hauptrollen sind Jonas Nay, Aylin Tezel, Leonie Benesch, Sylvester Groth und Vladimir Korneev zu sehen. Constantin Film veröffentlicht „Der Club der singenden Metzger“ am neunten Januar auf DVD.

Nach dem Ersten Weltkrieg hat Metzgermeister Fidelis Waldvogel (Jonas Nay) im elterlichen Betrieb keinen Platz mehr. Um für sich und Eva (Leonie Benesch), die schwangere Verlobte seines gefallenen Freundes, ein besseres Leben zu ermöglichen, wandert er aus nach Argus, North Dakota. Hier trifft er auf die Hamburger Zirkusartistin Delphine (Aylin Tezel).Während Delphine in dem Lakota-stämmigen Balancekünstler Cyprian (Vladimir Korneev) einen neuen Auftrittspartner findet, eröffnet Fidelis seine eigene Metzgerei und holt Frau und Kind aus Schwaben nach. In Fidelis‘ neugegründetem Gesangsverein singen die Männer von Argus gegen das Heimweh an, und zwischen Eva und Delphine entsteht eine enge Freundschaft. Doch dann wird das Glück der Familie auf eine schwere Probe gestellt.

Der Film „Der Club der singenden Metzger“ ist ein Familiendrama, wie man es nicht oft zu sehen bekommt. Während Filme mit ähnlicher Geschichte es zu oft übertreiben, schildert dieser Genre-Vertreter die Geschichte der beiden Familien, bewegend und berührend, ohne in Klischees zu baden. Uli Edel hat mal wieder gezeigt, dass er ein echter Meister seines Faches ist und sich in allen Genres zu Hause fühlt. Zudem punktet der Film mit großartigen Darstellern. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Constantin Film / 188 min / FSK 12