Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Jeder kennt Chuck Norris, den Mann, der bei Praktiker zwanzig Prozent auf alles bekommt, auch auf Tiernahrung. Weltbekannt wurde er als Gegner von Bruce Lee in „Die Todeskralle schlägt wieder zu“ im Jahr 1972. Das war erst die zweite Rolle für den Karate-Weltmeister. Vorher spielte er nur eine ganz kleine Rolle in „Rollkommando“, die hatte er ebenfalls Bruce Lee zu verdanken. Steve McQueen überredete ihn schließlich, eine Vollzeit-Karriere als Schauspieler einzuschlagen und Unterricht zu nehmen. Im Jahr 1974 sollte er erneut gegen Bruce Lee antreten und zum zweiten Mal den Bösen spielen, in „Der Boss von San Francisco“. Allerdings verstarb Bruce Lee vorher und die Rolle ging an Don Wong. Erst 1981 kam der Film auch in die US-Kinos, nach Deutschland erst weitere zwei Jahre später. SchröderMedia hat „Der Boss von San Francisco“ als Nummer 40 der Reihe Asia Line auf DVD veröffentlicht.

Officer Wong und sein Partner sind Kollegen und Freunde, stoßen bei ihrem Vorgesetzten aber oft auf Unverständnis. Als Wongs Kollege gekidnappt und zusammengeschlagen wird, versucht Wong ihn zu befreien und tötet dabei einen der Kidnapper. Er muss ins Gefängnis und verliert seinen Job. Nach der Entlassung arbeitet er als Kellner. Als nach einer durchzechten Nacht sein Freund bei einem Überfall ermordet wird, sinnt Wong auf Rache. Allein macht er sich auf die Jagd, um ein ganzes Syndikat zu zerschlagen.

Chuck Norris, der Mann, der nachts Feuer mit einer Lupe machen kann, ist hier in einer seiner ersten Filmrollen zu sehen. Wie man es aus unzähligen Eastern der frühen 70er Jahre kennt, ist die Handlung dünn und dafür die Action um so reichhaltiger. Leider hat Norris nicht so viel Screentime,  was dem Film nicht so gut tut, aber der furiose Endkampf macht das wieder wett. Großes Lob an SchröderMedia, die hier erstmals die ungeschnittene US-Fassung des Films im richtigen Bildformat veröffentlicht haben. Da die DVD, die übrigens mit guter Bild- und Tonqualität daherkommt, auf 1000 Exemplare limitiert ist, solltet ihr euch ranhalten, denn der Film dürfte ziemlich schnell ausverkauft sein.

DVD / SchröderMedia / 85 min / FSK 18