Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Im Jahr 2019 taten sich Autor Jon Brown und Regisseur Al Campbell, beide eingefleischte Gamer, zusammen und machten aus dem Community-Projekt „Avatards“ die Sitcom „Dead Pixels“. Die Serie dreht sich um die drei Gamer Meg, Nicky und Usmann, später kommt noch Russell dazu, die süchtig nach dem MMORPG Kingdom Scrolls sind. Dabei war es der Plan, Gamer etwas anders darzustellen, als es in TV-Serien in der Regel der Fall ist. In den Hauptrollen sind Alexa Davies, Will Merrick, Charlotte Ritchie, Sargon Yelda und David Mumeni zu sehen. Polyband veröffentlicht die erste Staffel von „Dead Pixels“ am 28. Mai auf DVD.

Für die drei Freunde Meg, Nicky und Usman findet das wahre Leben im Online-Rollenspiel „Kingdom Scrolls“ statt. Seit Jahren schon kämpfen sie als tapfere Krieger Seite an Seite heldenhaft gegen die Brut der Schwarmmutter. Dafür bleibt das echte Leben für jeden von ihnen schon einmal auf der Strecke: Meg lässt dafür etwa ein Date sausen und Usman baut für seine kleine Tochter sogar einen Käfig, damit er ungestört am Computer zocken kann. Die friedvolle Gemeinschaft der drei Krieger wird auf eine harte Probe gestellt, als Meg Interesse an ihrem neuen Kollegen Russell zeigt. Sie lädt ihn ein, gemeinsam mit den anderen beiden „Kingdom Scrolls“ zu spielen. Das gefällt jedoch vor allem Nicky gar nicht und schon bald haben auch Usman und Meg genug von dem Noob, der von nichts eine Ahnung hat. So schmieden sie einen tödlichen Plan …

Episodenliste:

1. Tötet den Noob
2. Wenn Vince winselt
3. Nerdhochzeit
4. Stream dich reich!
5. Vatermord am Valentinstag
6. Game-Over?

Auf den ersten Blick erkennt die Gamer sofort die Parallelen von Kingdom Scrolls zum echten Spiel World of Warcraft. Und wer zu Beginn des Spiels ernsthaft gezockt hat, Instanzen und Raids auswendig kannte, wird hier so an die eine oder andere Begebenheit aus seinem Gamerleben erinnert werden. Das ist teilweise so absurd komisch, dass ich aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen bin, andererseits regt es natürlich auch zum Nachdenken über den eigenen Medienkonsum an. Auf jedenfall eine großartige Serie, kurzweilig inszeniert und wunderbar gespielt. Ich freue mich schon auf die zweite und hoffentlich noch ganz viel mehr Staffeln.

DVD / Polyband / 150 min / FSK 16