Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Der amerikanische Schauspieler Christopher Connelly war zumeist in TV-Serien wie „Paper Moon“ oder „Martin Eden“ zu sehen, bevor er zum Actionstar in italienischen Produktionen wie „The Riffs – Die Gewalt sind wir“, „Atlanis Inferno“ oder „Die Jäger der goldenen Göttin“ wurde. Im Jahr 1977 spielte er unter der Regie von James L. Conway die Hauptrolle in „Das verrückte Wildwest-Rennen“. Weitere Rollen spielen Forrest Tucker, Larry Storch, Jack Kruschen, Mike Mazurki und Parley Baer. SchröderMedia hat „Das verrückte Wildwest-Rennen“ auf DVD veröffentlicht.

Der Schriftsteller Mark Twain und sein Nachbar Mike Fink, mit dem er sich seit Jahren herumschlägt, treten in einem unglaublichen Rennen gegeneinander an. Das Ziel ist es, als erster den Pazifik zu erreichen, und auf dem Weg muss jeder Teilnehmer fünf schwer zu beschaffende Gegenstände sammeln. Da ist das Chaos und die Action vorprogrammiert.

„Das verrückte Wildwest-Rennen“ ist eine Mischung aus Western und Klamauk, um ein Rennen, bei dem zudem seltene Gegenstände beschafft werden müssen. Flott inszeniert und gut gespielt, kann der Streifen prima unterhalten und erinnert vom Stil ein wenig an Mel Brooks „Der wilde wilde Westen“. Die DVD zeigt den Film in guter Bild- und Tonqualität.

DVD / SchröderMedia / 90 min / FSK 12