Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1953 kam der 3D-Film „House of Wax“, deutscher Titel „Das Kabinett des Professor Bondi“, in die Kinos. Der Schocker mit Vincent Price und einem jungen Charles Bronson war ein großer Erfolg und so drehte Roger Corman, der Mann für die besten Preis-Leistungsverhältnisse, einen ähnlichen Film, „Bucket of Blood“. Die Ähnlichkeit sah man auch in Deutschland und so bekam der Film den Titel „Das Vermächtnis des Professor Bondi“. In den Hauptrollen sind Dick Miller, Barboura Morris, Antony Carbone, Julian Burton, Ed Nelson, John Brinkley und John Herman Shaner zu sehen. Koch Films veröffentlicht „Das Kabinett des Professor Bondi“ am 23. Juli als Mediabook mit zwei Blu-rays und DVD.

Walter kellnert in einer Künstlerkneipe, obwohl er lieber selbst Künstler wäre. Doch niemand nimmt seine Versuche in diesem Metier Fuß zu fassen ernst. Das soll sich allerdings schlagartig ändern, als er versehentlich eine Katze tötet und den Kadaver in Lehm packt. Diese Skulptur ist für Walter der große Durchbruch und endlich erhält er die lang ersehnte Anerkennung. Doch was verbirgt sich hinter seinen Kreationen in Form von Menschen?

Hier hat Mr. Effizienz, Roger Corman, mal wieder zugeschlagen. Mit dem winzigen Budget von 25 tausend Dollar drehte er den Streifen in fünf Tagen ab und hat einen atmosphärischen Horror-Thriller geschaffen, der heute nicht nur Kultstatus hat, sondern der auch beim Anschauen immer wieder Spaß macht. Flott inszeniert und gut gespielt, mit einer schön düsteren Atmosphäre versehen, gehört „Das Vermächtnis des Professor Bondi“ zu den besten Horrorfilmen der späten 50er. Die Blu-ray zeigt den Film in beeindruckender Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es den Trailer, verschiedene Schnittfassungen des Films, Doku über Dick Miller, Audiokommentar, Interviews und eine Galerie.

Blu-ray + DVD / 3 Discs / Koch Films / 75 min / FSK 16