Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Richard Harrison ging als Bodybuilder nach Kalifornien und war bald in kleineren Rollen am Theater und im TV zu sehen. Später auch in Hollywood-Produktionen. Dann ging er nach Italien und spielte in Sandalenfilmen und Western. In seiner Vita finden sich einige Kultfilme wie „Fünf blutige Stricke“, „Der Tollwütige“ oder „Woodoo-Baby“. 1974 spielte er die Hauptrolle in der italienischen Produktion „Das Rattennest“ unter der Regie von Roberto Bianchi Montero. In weiteren Rollen sind Gordon Mitchell, Dagmar Lassander, Luciano Rossi und Ivano Staccioli zu sehen. Mr. Banker Films hat „Das Rattennest“ auf DVD veröffentlicht.

Sie sind der Abschaum der Menschheit; die Bewohner eines halbverfallenen Goldsucherdorfs. Sie haben bereits einen Mord auf dem Gewissen und eine Kiste geraubten Goldes in einem Versteck. Plötzlich taucht ein junger Mann (RICHARD HARRISON) auf. Er hinkt und benötigt eine Krücke, die er allerdings auch als gefährliche Waffe einsetzen kann. Voller Misstrauen dem Fremden gegenüber versuchen sie ihn zu ermorden - da sich aber die einzige Frau im Camp, die rote Rita (DAGMAR LASSANDER), in ihn verliebt, kann er vorerst den Anschlägen entkommen. Ein unbarmherziger Kampf entbrennt, bei dem nur zwei Personen überleben werden!

Hier hat Mr. Banker Films eine echte Perle ins Programm genommen. „Das Rattennest“ lässt sich kaum in ein Genre einordnen. Die Story ist die eines Westerns, die Handlung spielt aber in der damaligen Gegenwart. Es gibt Krimi-Elemente, Teile eines Thrillers, ein wenig Mystery und Horror. Spannend inszeniert und großartig gespielt macht der Streifen auch heute noch Spaß. Kann ich nur weiterempfehlen, zumal auch die Bild- und Tonqualität stimmt.

DVD / Mr. Banker Films / 88 min / FSK 18