Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Im Jahr 1971 kam der spanisch-italienisch-französisch-liechtensteinische Film „Das Licht am Ende der Welt“ in die Kinos. Der Film basiert auf dem Roman „Der Leuchtturm am Ende der Welt“ von Jules Verne, der erst nach seinem Tod veröffentlicht wurde. Inszeniert wurde der Film von Kevin Billington. Die Hauptrollen spielen Kirk Douglas, Yul Brunner, Samantha Eggar, Jean-Claude Drouot, Fernando Rey und Aldo Sambrell. Pidax Film hat „Das Licht am Ende der Welt“ auf DVD veröffentlicht.


Eine einsame Insel im Jahr 1865. Der ehemalige Goldsucher Will Denton (Kirk Douglas) hat sich hierhin zurückgezogen und arbeitet als Leuchtturmwärter. Eines Tages kommt es zu einem brutalen Überfall durch Piraten, die Jonathan Kongre (Yul Brynner) anführt. Sie töten Dentons Kollegen. Die Seeräuber nehmen die Insel ein und locken von dort vorbeikommende Schiffe an, die dann ausgeraubt werden. Denton nimmt den Kampf gegen die Piraten auf …

Da will man sich fast fünfzig Jahre nach seiner Produktion einen Jules Verne Film ansehen und erwartet eine spannende Geschichte mit gut und böse aber eher familientauglich. Aber weit gefehlt. „Das Licht am Ende der Welt“ bietet auch eine äußerst spannende Geschichte mit guten und bösen Figuren, aber familientauglich ist das eher nicht und kommt unerwartet hart daher. Yul Brunner, als Anführer der Piraten, gibt einen herrlich fiesen Schurken und sein Gegenpart Kirk Douglas steht ihm in nichts nach. Und auch Italo-Western-Legende Aldo Sambrell mischt fröhlich mit. Toller Film, den ich nur weiterempfehlen kann und der auf DVD in beeindruckender Bild- und Tonqualität daherkommt. Als Extras gibt es ein Booklet mit vielen Bildern und Infos zum Film, eine Bildergalerie und das Presseheft als PDF.

DVD / Pidax Film / 123 min / FSK 16