Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Im Jahr 1994 inszenierte Mariano Baino, der auch zusammen mit Andy Bark das Drehbuch schrieb, den Horrorfilm „Dark Waters“. Der Film dreht sich um die junge Engländerin Elizabeth, die nach dem Tod ihres Vaters zu einem Konvent auf einer Insel reist. Dort stellt sie fest, dass die dort lebenden Nonnen seltsame Rituale veranstalten. In den Hauptrollen sind Louise Salter, Venera Simmons, Mariya Kapnist, Lubov Snegur und Alvina Skarga zu sehen. Wicked Vision Media hat „Dark Waters“ als Mediabook mit drei Motiven, alle streng limitiert, veröffentlicht.


Die junge Engländerin Elizabeth will auf einer abgelegenen Insel das Geheimnis ihres verstorbenen Vaters lüften. Dieser finanzierte dort ein Kloster mit eigenwilligem Nonnenorden. Doch es wird eine unwirkliche Reise in ihre eigene unselige Vergangenheit. Jeder hat etwas zu verbergen, niemand ist wirklich der, der er zu sein scheint. Immer weiter dringt Elizabeth in die eigene Erinnerung vor, in Visionen aus Blutritualen und fremden Gottheiten. Sie trifft auf dämonisch anmutende Nonnen, verschrobene Inselbewohner und das uralte, lauernde Grauen in den tiefsten Eingeweiden des Klosters.

Regisseur Mariano Baino zeigt hier, dass er sich einiges von Landsleuten wie Dario Argento oder Lucio Fulci abgeschaut hat und schafft in diesem Okkultismus-Schocker eine unvergleichlich beklemmende, düstere Atmosphäre, die sich schon nach kurzer Zeit auf den Zuschauer überträgt und ihn bis zum Ende nicht mehr loslässt. Die spannende Geschichte kann auch heute noch voll und ganz fesseln und auch die Darsteller haben einen guten Job gemacht. Der Film ist eine echte Perle, die ich nur weiterempfehlen kann. Das Mediabook enthält den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität sowohl auf Blu-ray als auch auf DVD sowie eine Bonus-DVD. Und bei den Extras hat man sich wieder einmal nicht lumpen lassen. So gibt es ein Vorwort des Regisseurs, Audiokommentar mit Mariano Baino und Michele De Angelis, Video Essay von Pelle Felsch, diverse Featurettes, Promo Clips 1-4, verschiedene Trailer, Bildergalerien, Dokumentation „Deep into the Dark Waters“, Kurzfilme mit Regiekommentar: Dream Car, Caruncula und Never Ever After, Making of Never Ever After, Musik-Video Face and the Body, geschnittene Szenen, Silent Bloopers sowie ein 48-seitiges Booklet mit einem Text und Kurzgeschichte von David Renske sowie einem Text von Michele De Angelis.

Blu-ray + DVD / 3 Discs / Wicked Vision Media / 92 min / FSK ungeprüft