Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Im Jahr 2011 entstand unter der Regie von Stephan Brenninkmeijer der niederländische Erotik-Thriller „Caged – Gefangene der Lust“. Eine FSK-Freigabe für den Film wurde abgelehnt. Der Publischer, die Busch Media Group, wollte den Film aber trotzdem veröffentlichen und ließ ihn von der Juristenkommission der SPIO testen und dem Streifen wurde eine strafrechtliche Unbedenklichkeit bescheinigt. Nun ist der Film auf Blu-ray und DVD erhältlich. In den Hauptrollen sind übrigens Chantal Demming, Babette Holtmann. Joep Sertons und Victor Reinier zu sehen.

Stella, eine verheiratete Frau Mitte Dreißig, verspürt seit langem eine enorme Lust auf sexuelle Abenteuer. Mit der widerwilligen Duldung ihres prüden Mannes begibt sie sich auf Swinger-Partys und hat One-Night-Stands. Stella fühlt sich deswegen zum ersten Mal in ihrem Leben frei und emanzipiert – bis zu dem Tag, an dem sie unvermittelt in einem abgeschlossenen Kellerraum aufwacht. Man hat sie offenbar betäubt und hierher verschleppt.

Vergeblich versucht Stella, die Identität und Motive ihres mysteriösen Kidnappers herauszufinden. Stattdessen wird sie von dem maskierten Unbekannten immer wieder nackt auf einen OP-Tisch gefesselt und einer sexuellen wie psychischen Folter ausgesetzt. Ihre entsetzliche Situation scheint ausweglos. Als jedoch eine weitere entführte Frau in den Keller gesperrt wird, wendet sich das Blatt.

Wenn die FSK die Freigabe verweigert, liegt es meistens an zu sehr ins Detail gehende Gewaltszenen. Hier lag es wohl eher an den expliziten Sexszenen. Hier wird nicht getan, als ob, sondern es geht real zur Sache. Der Film startet als Erotikdrama und wandelt sich dann ganz schnell zum spannenden Thriller. Und Regisseur Stephan Brenninkmeijer schafft nicht nur eine düstere Atmosphäre, sonder ihm gelingt es auch, die Spannung immer weiter zu steigern. Absolutes Highlight des Films ist aber die Hauptdarstellerin Chantal Demming, die es geschafft hat, dass ihre Figur jederzeit glaubwürdig wirkt. Respekt gebührt ihr natürlich auch dafür, wie weit sie bei den Sexszenen gegangen ist, ebenso wie dem Publisher dafür, dass er den Film mit SPIO Freigabe veröffentlicht hat. Unbedingt ansehen. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extra gibt es drei Kurzfilme des Regisseurs.

Blu-ray / Busch Media Group / 108 min / SPIO/JK strafrechtlich unbedenklich