Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1981 spielte David Naughton die Hauptrolle in „American Werwolf“, einen Studenten, der im englischen Moor von einem Werwolf gebissen wird und sich fortan bei Vollmond ebenfalls verwandelt. Während der Film schnell Kultstatus bekam und bis heute ein Genre-Klassiker ist, schaffte Naughton nie den großen Durchbruch. Aber dem Horror-Genre blieb er immer treu. So spielte er 1993 im siebten Teil von „Amityville Horror“ unter der Regie von John Murlowski mit. In weiteren Rollen sind Ross Partridge, Julia Nickson-Soul, Lala Sloatman, Richard Roundtree und Terry O'Quinn zu sehen. Mr. Banker Films hat „Amityville Horror VII“ auf DVD veröffentlicht.

Ein junger Fotograph bekommt einen Spiegel von einem Unbekannten geschenkt. Nachdem der Spiegel in seiner Wohnung ist, sterben die Leute in seinem Umfeld wie die Fliegen. Eine böse Macht geht von dem Spiegel aus und bringt die Leute, die in den Spiegel schauen, dazu, Dinge gegen ihre Natur zu tun (z. B. Selbstmord).

Schon etwas kurios, dass der siebte Teil der Reihe im deutschen Fernsehen als Teil vier lief. Mit dem Klassiker „Amityville Horror“ hat der Streifen allerdings kaum noch etwas zu tun. Einziger Zusammenhang ist der von Dämonen besessene Spiegel, der aus Amityville stammt. Das war es auch schon. Die Story ist okay, die Darsteller machen einen guten Job und alles zusammen ergibt einen netten Horrorfilm, der gut zu unterhalten weiß, aber sicher nicht lange im Gedächtnis bleiben wird. Die DVD zeigt den Film in ordentlicher Bild- und Tonqualität.

DVD / Mr. Banker Films / 91 min / FSK 18