Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Im April 2017 wurde der ersten Film der Reihe „Allmen“ in der ARD ausgestrahlt. Der zweite  Film folgte im gleichen Jahr und der dritte vor wenigen Tagen. Die Filme basieren auf der Buchreihe von Martin Suter und drehen sich im Johann Friedrich von Allmen, der gern das Leben genießt, aber nicht mehr die nötigen Mittel dazu hat. So begibt er sich auf die Suche nach lohnenden Objekten. In den Hauptrollen sind Heino Ferch, Samuel Finzi, Andrea Osvart und Isabella Parkinson zu sehen. Universum Film veröffentlicht den dritten Streifen, „Allmen und das Geheimnis der Dahlien“ am 26. Juli auf DVD.


In einem Luxushotel am Zürichsee wird eines der berühmten Dahlien-Gemälde von Fantin-Latour gestohlen. Die exzentrische Besitzerin und Hotelerbin Dahlia Gutbauer engagiert ausgerechnet Johann Friedrich von Allmen mit der Wiederbeschaffung des Kunstwerks. Während Allmen den lukrativen Auftrag interessiert entgegennimmt, argwöhnt sein Diener Carlos, dass diese Ermittlung viel zu gefährlich sei, da bereits ein Wachmann und ein Hotelgast im Zusammenhang mit dem Diebstahl ermordet wurden. Selbstverständlich schlägt Lebemann Allmen die gut gemeinte Warnung in den Wind, doch schon bald muss sich der smarte, selbsternannte Kunstdetektiv mit eiskalten Gegnern messen, die nicht zu unterschätzen sind.

Schon die ersten beiden Filme um Lebemann Johann Friedrich von Allmen, gespielt von Heino Ferch, waren sehr unterhaltsam. Das trifft auch auf „Allmen und das Geheimnis der Dahlien“ zu. Spannung, Humor und liebgewonnene Figuren sorgen hier für eine perfekte Mischung, die schon damals bei den alten Edgar Wallace Filmen glänzend funktionierte. Die flotte Inszenierung und die sehr guten Darsteller tun ihr Übriges. Kann ich wärmstens weiterempfehlen. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Universum Film / 88 min / FSK 12

© Universum Film