Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Der Amerikaner mit deutschen Wurzeln William Fichtner machte zunächst eine Ausbildung zu Kriminalisten, zog dann aber die Schauspielerei dem Polizeidienst vor. Vom Theater kam er zu ersten TV-Rollen und kleinen Nebenrollen in Spielfilmen. Mit seinen Rollen in „Strange Days“ und „Heat“ gelang ihm der Durchbruch als Charakterdarsteller. Es folgten Blockbuster wie „Der Sturm“, „Armageddon – Das jüngste Gericht“, „Pearl Harbor“ oder „Black Hawk Down“. Unter der Regie von Matthew Hope spielte er im vergangenen Jahr eine der Hauptrollen in dem britischen Thriller „All the Devil's Men“. In weiteren Rollen sind Milo Gibson, Sylvia Hieks, Gbenga Akinnagbe und Elliot Cowan zu sehen. EuroVideo veröffentlicht „All the Devil's Men“ am 27. Juni auf Blu-ray und DVD.


Kriegsjunkie und Ex-Navy-SEAL Jack Collins (Milo Gibson) macht auch nach dem Ausscheiden aus dem Militärdienst das, was er am besten kann: töten. Als Kopfgeldjäger macht er für die CIA Jagd auf Terroristen. Für seinen nächsten Job rekrutiert ihn Leigh (Sylvia Hoeks) nach London. Dort soll er sich mit seinem Kollegen Brennan (William Fichtner) an die Fersen eines abtrünnigen CIA-Agenten heften. Doch sie geraten in eine Falle und bald findet sich Jack inmitten einer tödlichen Hetzjagd wieder...

Wer auf harte Action und kernige Sprüche steht, kommt mit „All the Devil's Men“ auf seine Kosten, viel mehr sollte man allerdings nicht erwarten. Die Figuren bekommen nicht viel Tiefe und so fällt es nicht leicht, wirklich mit ihnen mitzufiebern. Die Darsteller geben ihr Bestes, aber ein William Fichtner bleibt hier sehr weit unter seinen Möglichkeiten. Unterhaltsamer Film, doch hat man am Ende das Gefühl, es wäre mehr drin gewesen. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

Blu-ray / EuroVideo / 100 min / FSK 18