Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Unter der Regie von George Jay Bloom III entstand 1988 der Thriller „24 Stunden gejagt“. In den Hauptrollen sind Todd Allen, Charles Grant, Dedee Pfeiffer, Jack Starrett und Akte X Kultstar Mitch Pileggi zu sehen. Cargo Records hat „24 Stunden gejagt“ in der Reihe Krimi Classics Collection auf DVD veröffentlicht.


Cody rennt um sein Leben. Aber er hat keine Chance. Vier Verrückte jagen ihn erbarmungslos und nehmen ihn gefangen. "Vater", ihr Anführer, gibt das Zeichen. Die Männer nehmen lange Nägel aus ihren Satteltaschen ... Wochen später. Dallas und sein kleiner, unerfahrener Bruder Joey bereiten eine Expedition in die unerforschte Wildnis der Rocky Mountains vor. Joey freut sich auf den Abenteuer-Urlaub, aber Dallas will nur eins: Seinen vermissten Freund Cody finden.

Schon bald stoßen sie auf die ersten gespenstischen Beweise für Codys Tod. Dallas schwört Rache! Die völlig verstörte Stevie trifft auf die beiden und erzählt wirre Geschichten über eine grausame Bande, einem Irren, der "Vater" genannt wird, die sie töten wollen. Joey und Stevie stolpern in "Vaters" Falle, werden zum Hauptquartier verschleppt, vergewaltigt und gefoltert. Dallas ist ihre einzige Hoffnung. Eine mörderische Jagd beginnt.

Wer den Klassiker „Beim Sterben ist jeder der Erste“ kennt, kann sich denken, worum es hier geht. Städter treffen auf Hinterwäldler, eines führt zum anderen und es gibt die ersten Toten. Und das ist hier nicht nur spannend inszeniert, sondern geht auch unerwartet hart und blutig zur Sache, da schnalzt auch der Gore-Hound freudig mit der Zunge. Mitch Pileggi, jedem bekannt als FBI-Boss in Akte X, kann auch die fiese Sau geben, das hat er ja später erneut in „Sons of Anarchy“ unter Beweis gestellt. Netter, gemeiner Streifen, den ich nur weiterempfehlen kann.

DVD / Cargo Records / 91 min / FSK 18