Nextgengamersnet
Games,  Movies and more




Ein Film über jene geheimen Kammern, die wir hermetisch und kostbar in unserem Unterbewussten verschlossen halten. Eine Reise zu den verborgenen Räumen unserer Seele.
„Vor wem fliehst du Sophie? Vor mir? Vor der Lust? Oder vor die selbst? Lauf nur, Sophie. Die Flucht hat kein Ende. Denn die Flucht, das bist du. Nur du. Du.“
Die Ägyptologie-Studentin Sophie (Mira Gittner) und der arbeitslose Schauspieler Christoph (Marcus Grüsser) bewerben sich auf eine Chiffre-Anzeige in einer  Tageszeitung: “Wer hütet mein Haus für sechs Wochen gegen gute Bezahlung?”. Beide erhalten, ohne voneinander zu wissen, eine Zusage. Im Haus angekommen begegnen sie sich zum ersten Mal. Die Regeln besagen, dass sie in dem Haus machen können, was sie wollen. Nur ein Zimmer, das verschlossen ist, dürfen sie nicht betreten. Kaum haben sie die Aufgabe angenommen, ereignen sich seltsame Dinge im Haus. Die Hausbewohner sind sich sicher, sie werden beobachtet, manipuliert. Zwischen Traum und Realität entwickeln sie ein Labyrinth der Emotionen …
“Ich glaube jedes Haus hat sein verbotenes Zimmer, egal ob es offen steht oder nicht”, sagt Christoph und Sophie antwortet: “Wie unsere Seele.”
Dieser kurze Dialog umreisst den Film. Nicht die mysteriösen Vorfälle im Haus sind Kern der Geschichte, sondern die verborgenen Gefühle der Bewohner. Mehr und mehr projizieren sie ihre verdrängten Gedanken in das verbotene Zimmer.

Gemeinsam mit WTP International verlosen wir

5 x Das Zimmer (DVD)

plus WTP Goodie