Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

2002 brachte Sony das Spiel „Ratchet & Clank“ aus dem Hause Insomniac Games“ für die PS2 in die Läden. Nun, neunzehn Jahre, drei Konsolengenerationen und viele Fortsetzungen und Ableger danach wurde „Ratchet & Clank: Rift Apart“ veröffentlicht, der erste Teil der Serie für die neue Playstation 5. Wir haben uns das Spiel angesehen.

„Rift Apart“ knüpft an die Ereignisse in „Ratchet & Clank: Nexus“ an, man muss das Spiel aber nicht zwangsläufig gespielt haben. Eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse sorgt auch dafür, dass Neueinsteiger sofort Zugang zur Story bekommen. Und dann kann es auch schon losgehen.

Nefarious reisst sich bei einem Angriff den Dimensionator unter den Nagel. Das Gerät ist in der Lage, Portale in andere Dimesionen zu öffnen. Allerdings ist Nefarious eher der Grobmotoriker und so ist es kein Wunder, dass das Ding in die Brüche geht und gleich mal das Raum-Zeit-Kontinuum gehörig durcheinanderbringt.

Ratchet und Clank werden bei der ganzen Chose getrennt und Clank findet in Rivet eine neue Besitzerin. Über die erfährt man im Laufe der Story so einiges und wer sie nicht sofort ins Herz schließt, ist selbst schuld. Rivet ist quasi die weibliche Ausgabe von Ratchet und spielt sich auch gleich, zudem teilt sie sich die Ausrüstung mit Ratchet.

Der Spieler wird hier nicht mit neuen Funktionen überfordert, die werden nach und nach eingeführt und lassen genug Spielraum, um sich daran zu gewöhnen, bevor die nächste Neuerung auftaucht. Für viel Abwechslung sorgen die unterschiedlichen Szenarios in die euch das Spiel mitnimmt, das reicht von der unwirtlichen Wüste über eine Stadt bis zu einer Raumstation.

Zwischendurch wird gekämpft und gelootet, neue Waffen werden gebaut und gehobene Ausrüstung abgestaubt. Komplette Sets bringen weitere Boni. Und natürlich darf auch wieder ganz nach Lust und Laune geballert werden, wofür einige spektakuläre Waffen zur Verfügung stehen.

Kommen wir zur technischen Seite, es stehen drei Grafikmodi zur Auswahl, einer davon ist recht ausgeglichen, die anderen beiden legen entweder den Schwerpunkt auf 60FPS oder auf atemberaubende Grafik bei 30FPS.

„Ratchet & Clank: Rift Apart“ ist meiner Meinung nach derzeit das beste Spiel, das es für die Playstation 5 gibt. Großartiges Gameplay mit einer wunderschönen Grafik, die sich vor aktuellen Animationsfilmen nicht verstecken muss, tollem Sound, einer perfekten Steuerung mit optimaler Nutzung des DualSense Controllers und nicht zuletzt einer spannenden Geschichte mit vielen Neuerungen im Gameplay. Dieses Spiel hat unsere Höchstwertung mehr als verdient.