Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Vor elf Jahren kam das Action-RPG „NieR“ von Cavia im Vertrieb von Square Enix auf den Markt. Es gab zwei Versionen, die sich nur in Nuancen unterschieden. Die Fassung für die Xbox 360 trug den Namen „NieR Gestalt“ und sollte sich eher den westlichen Spielern widmen, während die PS3-Version „NieR Replicant“ sich den japanischen Käufern zuwandte. Außerhalb Japans basieren alle Versionen auf „NieR Gestalt“. Nun, mehr als eine Dekade später, hat Square Enix „NieR Replicant ver. 1.22474487139…“ für die PS4, Xbox One und den PC veröffentlicht, eine moderne Version des Originalspiels. Wir haben es uns auf der Xbox One X angesehen.

„NieR Replicant ver. 1.22474487139…“ ist ein klassisches Action-Rollenspiel, das aber auf die zumeist gültigen Genre-Konventionen pfeift. Da gibt es neben dem typischen RPG-Gameplay auch Hack'n'Slay in Echtzeit ebenso wie knackige Rätsel und Platformer-Einlagen.

Wer die Geschichte des Originals noch nicht kennt: der Spieler übernimmt die Rolle von Nier, der auf der Suche nach einem Serum ist, denn seine Schwester ist schwer erkrankt. Doch das Land ist verwüstet und die Suche ist alles andere als einfach, Gefahren lauern überall.

Und so bleibt Nier keine andere Möglichkeit, als seine Seele an ein magisches Buch zu verkaufen und so seine Schwester Yonah vor dem Tode zu retten. Doch das ist nicht das Happy-End, sondern erst der Anfang der epischen Geschichte.

Später muss Nier nicht mehr allein kämpfen, sonder die Partie füllt sich nach und nach mit weiteren Mitgliedern. Vor allem sind hier die Dialoge unter den Mitstreitern interessant und auch ausschlaggebend für den Fortlauf der Geschichte. Auch müssen immer wieder Entscheidungen getroffen werden, die die eigene Moral tüchtig auf die Probe stellen.

Wer die ganze monumentale Geschichte erleben und vor allem verstehen will, muss das Spiel ohnehin mehrmals durchspielen, es gibt drei verschiedene Enden zu sehen.

Lohnt sich nun ein Kauf des Spiels, wenn man das Original schon kennt? Nun, die Grafik wurde ordentlich aufgepeppt und sieht nun deutlich besser aus, auch wenn das Spiel die technischen Möglichkeiten der Xbox One nicht ausnutzt. Der Soundtrack wurde von Keiichi Okabe ebenfalls komplett überarbeitet, ist wie eh und je fantastisch und klingt nun natürlich noch viel besser. Auch die Geräuschkulisse ist großartig und zu guter Letzt wurden nun auch die Dialoge synchronisiert.

Das Kampfsystem wurde verbessert und erinnert nun mehr an „NieR Automata“, als an das Orignal, was sehr gut ist. Dazu kommt eine komplette Extra-Episode mit neuem Szenario und Bosskampf, Extra-Dungeons, die als DLC für das japanische Original veröffentlicht wurden und Musikstücke aus „NieR Automata“.

Vor elf Jahren hatte ich viel Spaß mit „NieR“, den hatte ich jetzt erneut, auf deutlich modernere Art. Die Überarbeitung des Spiels ist rundum gelungen und das geniale Gameplay ist ohnehin zeitlos. Die Grafik ist hübsch, der Sound episch und der Umfang recht groß. Der Neukauf des Spiels ist jeden Cent wert. Unbedingt ansehen.