Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Vor rund zehn Jahren kam das Spiel „Need for Speed: Hot Pursuit“ auf den Markt. Damals waren die aktuellen Konsolen die Xbox 360 und die Playstation 3. Nun stehen wir kurz vor der Ablösung der Nachfolger. Und so hat Electronic Arts ganz tief in die Mottenkiste gegriffen und das Spiel für die beiden noch aktuellen Konsolen, die Switch und den PC als remasterte Version veröffentlicht. Wir sind auf der Xbox One X Probe gefahren.

Das Spielprinzip dürfte wohl jedem bekannt sein, der Spieler tritt in den Rennen entweder als Raser oder als verfolgender Cop an, der die Raser dingfest machen soll. Lohnt sich nun der Kauf der remasterten Version? Die Grafik wurde aufgehübscht, Texturen verbessert und die Auflösung erhöht. Zur Wahl steht bei der Xbox One X zudem, ob man in 4K mit 30fps oder in 1080p mit 60fps fahren möchte.

Neben dem Hauptspiel sind hier auch alle DLCs enthalten, die zum Beispiel mit neuen Karossen der Marken Porsche, Bugatti oder Lamborghini aufwarten.

„NfS Hot Pursuit“ spielt sich auch heute noch enorm spaßig, die Steuerung ist klasse und die Rennen gegen die Polizei beziehungsweise gegen die Raser sind sehr kurzweilig. Und so driftet man durch die Kurven und zündet kurz darauf die Nitro-Einspritzung.

Vor zehn Jahren was es üblich, dass die KI dem Spieler wie an einem Gummiband folgt, und das ist hier ebenfalls der Fall. Egal wie gut oder schlecht man fährt, die Konkurrenz verliert man nie aus den Augen, das ist leider nicht mehr zeitgemäß.

Es gibt auch einen Karrieremodus, der den Namen aber kaum verdient und nur einige Rennen aneinanderreiht wodurch Autos und Gadgets freigeschaltet werden. Online kann auch gespielt werden und dank Crossplay kann man auch gegen Spieler auf anderen Konsolen antreten.

Einerseits machen die Rennen in „Need for Speed: Hot Pursuit Remastered“ Spaß und das Spiel ist insgesamt ein kurzweiliger Arcade-Racer. Die Steuerung geht gut von der Hand, die Autos sehen schick aus und auch der Sound ist in Ordnung. Die Umgebung sieht gut aus, mehr aber auch nicht und ist sicher nicht auf der Höhe der Zeit, zudem wirkt die Stadt ziemlich leblos. Wer aus nostalgischen Gründen gern mal wieder ein paar Runden drehen will, ist hier an der richtigen Adresse, alle anderen finden für 40 Euro bessere Rennspiele.