Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Der Lockdown während der Pandemie hat die Menschen dazu animiert, wieder vermehrt auf das Fahrrad zu steigen. Mal zum Einkaufen, mal eher sportlich. Letzteres ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber es geht immerhin auch digital, mit dem Spiel Descenders. Descenders ist schon eine längere Zeit für den PC und die Xbox One zu haben gewesen, nun ist auch eine Version für die PS4 erschienen. Wir haben uns auf das virtuelle Rad begeben.

Bei Descenders handelt es sich um ein Downhill-Spiel, das bedeutet, man fährt auf Zeit mit einem Geländerad unwegsame Hügel herunter. Jedoch ist nicht nur die Zeit ausschlaggebend, sondern auch die Tricks, die der Spieler während eines Sprungs am Ende jeder Piste vollführt. Der Clou dabei ist, dass man nie die selbe Strecke erneut fährt, denn diese werden bei jedem Spielstart neu generiert. Sonderlich lang sind die Strecken allerdings nicht, in ein bis zwei Minuten hat der Spieler bereits die Ziellinie erreicht.

Die Steuerung, die so einige Möglichkeiten bietet, ist überraschend schnell verinnerlicht und geht fortan gut von der Hand. Das ist auch nötig, denn der Spieler ist nicht gezwungen, die vorgegebenen Pisten zu nutzen, sondern kann auch Abkürzungen suchen und quasi Luftlinie zum Ziel fahren.

All das ist in verschiedenen Arealen möglich, von denen einige aber zunächst mal freigespielt werden müssen. So geht es mal durch einen üppig bewachsenen Wald und danach, das krasse Gegenteil, in eine mehr als nur karge Wüstenlandschaft. Die Fahrten werden dabei immer von wummernden Disco-Beats begleitet.

In jedem Areal wartet am Ende ein großer Sprung, bei dem der Spieler die Möglichkeit bekommt, einige Tricks zu zeigen und anschließend sicher zu landen. Das ist nicht ganz so leicht, wie es klingen mag, macht aber richtig viel Spaß. Nachts kann auch gefahren werden, aber da man hier so gut wie gar nichts sieht, ist das nicht sonderlich sinnvoll und Stürze lassen sich da nicht vermeiden.

Das Spiel eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich mit den Team-Mitgliedern, die man jeweils für einige Rennen aussucht, variieren. So stellt man bequem die breite der Piste, die Menge an Hindernissen oder die Höhe der Sprungschanzen ein.

Wer weitere Herausforderungen sucht, kann tägliche Aufgaben meistern oder im Online-Modus gegen andere Spieler antreten.

„Descenders“ ist ein gelungenes Spiel für zwischendurch, das sich durch kurze Rennen auf immer neu errechneten Strecken auszeichnet. Grafisch ist das Spiel okay, läuft immer flüssig, aber manche Hindernisse poppen ein wenig zu spät auf dem Bildschirm auf. Der Sound bietet vor allem gute Songs. Die Steuerung ist prima gelöst und einen Online-Modus gibt es ebenfalls. Nettes Spiel.