Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Es ist noch gar nicht so lange her, da kannte man Alfred Pennyworth als Butler von Bruce Wayne, der ihn nach dem Tod seiner Eltern großgezogen hat, ihn in allem unterstützt, aber auch mal kritisiert. Erst seit Kurzem weiß man mehr über seine Vergangenheit, dass er bei einer militärischen Spezialeinheit in Großbritannien gedient hat. Und so hat der gute Alfred nicht nur seine eigene TV-Serie bekommen, sondern auch eigene Comics, mit ihm als Hauptfigur. „Pennyworth: Lügen, Spione und Verrat“ ist ab sofort bei Panini erhältlich.

Man kennt ihn als Butler von Bruce Wayne und treuen Mitstreiter von Batman. Doch auch in seiner Jugend führte Alfred Pennyworth ein äußerst aufregendes Leben – als Geheimagent und Superspion der britischen Krone! In diesem Band ist der junge Alfred einem Waffenprogramm der UdSSR auf der Spur, die ihn in die klirrende Kälte der Arktis führt. Hier werden Menschen in lebende Waffen mit unfassbaren Fähigkeiten verwandelt! Doch das ist nicht das einzige Geheimnis, auf das Alfred stößt. Und zudem muss er erkennen, dass man als Spion niemandem vertrauen darf …

Mein Name ist Pennyworth, Alfred Pennyworth. Beinahe so wie sein britischer Kollege mit der Lizenz zum Töten agiert der beliebteste Butler überhaupt in diesem Band. Denn lange bevor er in die Dienste der Waynes eintrat, war er ein Spezialagent. Und die Story führt ihn in die eisige Kälte der Arktis, wo er versucht, ein sowjetisches Waffenprogramm zu stoppen. Tolle, filmreife Geschichte, die von der ersten Seite an zu fesseln weiß. Gerne mehr davon.

Softcover / Panini / 164 Seiten / € 18.-