Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Während der Film „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ nach zehn Tagen im Kino bereits rund 700 Millionen Dollar eingespielt hat, geht es in Comicform nahtlos weiter mit den Storys um Steven Strange. Fans müssen allerdings ganz tapfer sein, denn der aktuelle Band trägt den Titel „Der Tod von Doctor Strange“ und ist ab sofort bei Panini erhältlich.

Dr. Strange ist der Oberste Zauberer, der die Welt der Menschen vor allen magischen, dämonischen und sonstigen okkulten Bedrohungen aus dem Reich des Übernatürlichen beschützt. Was also bedeutet es für das gesamte Marvel-Universum, wenn der Meisterzauberer am Ende eines ebenso seltsamen wie denkwürdigen Tages ermordet wird? Nicht nur für die Avengers ergeben sich gewaltige Probleme, denn eine mächtige Gefahr lauert schon.

Der Titel ist Programm, Doctor Strange wird umgebracht, sogar fast am Anfang der Geschichte. Aber Steven wäre nicht Strange, hätte er nicht genau für so einen Fall vorgesorgt. Er hat eine Art Geisterversion von sich erschaffen, die im Falle seines Todes den Nachlass regeln sollte, nun aber damit beschäftigt ist, seinen Tod aufzuklären. Das ist spannend, da zur gleichen Zeit Feinde aus anderen Dimensionen auftauchen, die allerdings eher auf der Flucht vor etwas noch bösartigerem sind. Und zum Trost sei gesagt, dass in Comics der Tod von Helden nie von Dauer ist, dazu gibt es schließlich Reboots und andere Realitäten.

Softcover / Panini / 140 Seiten / € 17.-