Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Im November wird das MMORPG „World of Warcraft“ fünfzehn Jahre alt. Und auch heute noch gibt es weltweit Millionen von Spielern, die ihre Freizeit in Azeroth verbringen. Neben dem Spiel selbst gibt es eine ganze Armada an Merchandiseprodukten. Und auch in die Comicwelt hat das Spiel schon seit längerer Zeit Einzug gefunden. Bei Panini ist die Graphic Novel „World of Warcraft: Armageddon“ erschienen.


Während in Nordend die Allianz und die Horde gemeinsam versuchen, den Lichkönig und seine Armee von Untoten aufzuhalten, tobt weiter südlich eine andere Schlacht, die ganz Azeroth vernichten könnte. Um die Bedrohung durch den Oger Cho’gall aufzuhalten, bildet Jaina Prachtmeer den Rat von Tirisfal neu, der sich aus mächtigen Magiern jedes Volkes von Azeroth zusammensetzt. Gemeinsam bündeln sie ihre Kräfte auf den einen Helden, den Wächter. Dieser Auserwählte ist Med’an. Doch ist der Junge stark genug, um seinen Feind zu besiegen?

Mittlerweile bin ich auch schon seit beinahe 15 Jahren bei World of Warcraft dabei. In meinem Zuhause tummeln sich Figuren, Kaffeetassen und mehr Nerdkram zum Spiel. Und auch die Comics und Graphic-Novel habe ich immer verschlungen. „Armageddon“ bildet den epischen Abschluss einer monumentalen Geschichte. Das ist wahnsinnig spannend und brillant gezeichnet. So manches Bild möcht man sich am liebsten gerahmt an die Wand hängen. Pflichtlektüre für jeden WoW-Fan.

Hardcover / Panini Comics / 148 Seiten / € 22.-