Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Wer sich oft auf Anzeigenportalen wie ebay Kleinanzeigen rumtreibt und dort auch schon die eine oder andere Annonce aufgegeben hat, für den sind seltsame Anfragen nichts Neues. Oftmals gehen sie völlig an der annoncierten Sache vorbei. Und nicht immer, wenn auch sehr oft, steht der Preis im Fokus der Anfragen. Die Facebook-Seite „Best of Kleinanzeigen“ sammelt solche kuriosen Chatverläufe und Emails. Die besten davon hat der Riva Verlag im Buch „Was isch letzte Preis?“ zusammengefasst.


Ob Stürzräder, ein Job als Pizza-Döner oder gebrauchte Katzen – in der Welt der Kleinanzeigen gibt es nichts, was zu absurd wäre, um es zu Geld zu machen. Durch Apps und Onlineportale ist das Kaufen und Verkaufen unter Privatleuten einfacher denn je und die Verkaufsplattformen werden zum Tummelplatz von Schnäppchenjägern. Noch lustiger als manch skurrile Anzeige sind dabei oft die Verhandlungen – in den Dialogen wimmelt es nur so von Rechtschreibfehlern, Missverständnissen und absurden Beleidigungen.

Früher stand man mit seinen alten Sachen auf einem Flohmarkt, heute werden die Sachen auf ebay Kleinanzeigen oder einem der vielen anderen Portale eingestellt. Und ist man dort regelmäßig dabei, kommt, mal früher oder später, eine seltsame Anfrage. So ist es keine Seltenheit, dass Leute fragen, ob der Artikel noch zu haben sei, und sich dann nie wieder melden. Dass es auch noch wesentlich kurioser und auch witziger zugeht, zeigt dieses Buch, bei dem ich, das muss ich zugeben, auf manchen Seiten Tränen gelacht habe. Großartig.

Taschenbuch / Riva Verlag / 208 Seiten / € 9,99