Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Peter Ackroyd, gebürtiger Londoner, studierte Literaturwissenschaft in Yale und Cambridge und arbeitete danach lange Zeit für den „Spectator“ und die „Times“. Mit seinen Romanen und Theaterstücken sowie Biografien gehört er zu den wichtigsten britischen Gegenwartsautoren. Er wurde mit zahlreichen Awards ausgezeichnet. Sein neues Buch ist ebenfalls eine Biografie, allerdings nicht einer Person, sondern einer Stadt. „Venedig“ ist bei Pantheon erschienen.

Alles an Venedig ist einmalig: die Lage, die Geschichte, die Bedeutung. Peter Ackroyd, der vielfach ausgezeichnete britische Schriftsteller, greift in seiner großartigen Biografie die mit dieser Stadt verbundenen Bilder und Emotionen auf und unterlegt sie mit zahllosen Fakten und überraschenden Informationen. Dabei spannt er den Bogen über sechzehn Jahrhunderte, von den ersten Bewohnern, die in der Lagune Zuflucht suchten, bis zu den Touristenströmen, die heute die Stadt überfluten. Alle beschwört er herauf: die Händler im Rialto, die Glasbläser von Murano, die großen Malerfürsten, mächtige Dogen. Kenntnisreich, die großen Zusammenhänge im Blick und verliebt ins Detail – Ackroyds überwältigende Stadtbiografie ist ein Muss für jeden, der Venedig kennt oder neu kennenlernen will.

Ich bin nun zum ersten Mal in den Genuß gekommen, ein Buch von Peter Ackroyd zu lesen, und ich bin von seinem Stil absolut begeistert. Sein Buch „Venedig“ ist eine Biografie und gleichzeitig eine Liebeserklärung an eine beeindruckende Stadt. Dabei bietet sich dem Leser eine ganzes Füllhorn an Informationen über die Geschichte, die Einwohner, die Architektur und so viele Details, die der normale Tourist nie entdecken würde. Passende Abbildungen runde das Ganze ab. Ein wunderbares Buch, das ich euch gern ans Herz legen möchte, sicher auch eine nette Geschenkidee.

Paperback / Pantheon / 592 Seiten / € 20.-