Nextgengamersnet
Games, Movies and more

Alexandre Grandazzi ist sowohl als Archäologe wie auch als Althistoriker bekannt. Als Professor lehrt der Franzose an der Sorbonne. Er gilt als Spezialist für die Stadtgeschichte Roms und hat zur Frühgeschichte der Stadt bereits drei Bücher veröffentlicht. Nun folgt das Buch „Urbs“, das bei WBG erschienen ist. Urbs ist die lateinische Bezeichnung für eine Hauptstadt. In der Antike stand das Wort für Rom. Bis heute findet sich das Wort im päpstlichen Segen Urbi et Orbi, Rom und Erdkreis wieder.

Die Geschichte der Stadt Rom ist die Geschichte der Eroberung des Mittelmeerraumes und der Errichtung eines Weltreiches. Rom steht im Zentrum dieser ersten Globalisierung der Geschichte. Jahrhundert für Jahrhundert, Sieg für Sieg, schrieben die Römer den Fortschritt ihrer Eroberungen im Raum ihrer Stadt ein, die so zu einem steinernen Denkmal wurde, in dem die Römer ihre Geschichte lesen und eine kollektive Identität feiern konnten.

Der Experte Alexandre Grandazzi zeichnet ein einmaliges Panorama der Frühzeit Roms von den Ursprüngen bis zum Tod von Augustus, der die Politik und das Antlitz der Stadt mit einem epochalen Bauprogramm für die kommenden Jahrhunderte grundlegend veränderte. Unter Einbeziehung der wichtigsten Themen, von der Umwelt und Topografie, über die ethnische Zusammensetzung und materielle Kultur, bis zur Entwicklung der Weltsprache Latein und der politischen Geschichte des Reiches,erklärt er den unglaublichen Erfolg der ›Ewigen Stadt‹.

Es gibt viele Bücher über die verschiedensten Städte. Aber in der Regel erzählen diese Bücher von einer bestimmten Ära oder schildern einzelne Ereignisse. „Urbs“ ist da völlig anders. Das Buch ist die Biografie einer der legendärsten Städte überhaupt, Rom. Und der Schreibstil, den uns Alexandre Grandazzi hier präsentiert ist in so einem Buch wohl auch einmalig. Es liest sich wie ein spannender Historienroman und ist so detailreich, dass Menschen, Strassen und Häuser beinahe sichtbar werden. Da fesselt das Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Und es wird nichts ausgelassen, ob es die Politik ist, die Bauten, die Menschen verschiedener Kulturen oder die Entwicklung einer neuen Sprache, Latein, auf alles geht das Buch ausführlich ein. Wer auch nur im entferntesten an Geschichte oder der Stadt Rom interessiert ist, muss dieses Buch lesen, es gibt in diesem Bereich, meiner bescheidenen Meinung nach, nichts besseres. Und lasst euch nicht von dem Preis abschrecken, das Buch ist jeden Cent wert. Eine Leseprobe findet ihr unter diesem Link.

Hardcover / WBG / 720 Seiten / € 80.-