Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Annika Domainko studierte Latinistik und Klassische Archäologie in Heidelberg und Cambridge. In ihrer Dissertation beschrieb sie, wie verschiedene römische Geschichtsschreiber die gleich historischen Ereignisse beschreiben und so auf verschiedene Arten für Unsicherheit sorgen. Ihr neuer Roman „Ungefähre Tage“ ist ein Psychogramm zweier Menschen, der Patientin einer Psychiatrie und eines Pflegers. Das Buch ist bei C.H. Beck erschienen.

Sie ist Patientin auf der geschlossenen Station einer Psychiatrie, leidet an Wahnvorstellungen, hört Stimmen, doch dann gibt es wieder diese Momente völliger Klarheit. Grün, der als Pfleger auf Station arbeitet, ist wie gebannt von dieser Frau. Durch sie scheint er seinen stumpfen Routinen zu entkommen und wagt es sogar, sich der eigenen Vergangenheit zu stellen. Endlich kann er sprechen, von sich, von dem, wofür er zuvor keine Worte hatte. Und auch wenn der Halt, nach dem er greift, lose ist, könnte diese Frau doch seine Rettung bedeuten. Wäre es denn so fatal, sich näherzukommen? Und wie groß ist die Gefahr, in einem fremden Leben zu verschwinden? «Ungefähre Tage» ist das Psychogramm zweier Menschen im Ausnahmezustand. Wie unter einem Brennglas leuchtet diese Geschichte Machtmissbrauch, Manipulation und menschliche Abgründe aus.

Das Leben in einer Psychiatrie ist alles andere als einfach, sei es für die Patienten, noch für das Personal, das kenne ich aus dem eigenen Umfeld. Und die Autorin Annika Domainko beschreibt das sehr realistisch. Die Geschichte dreht sich um Grün, einem desillusionierten Pfleger, der täglich rouinemäßig sein Pensum abliefert. Dann trifft er auf eine Patientin, die ihn vom ersten Augenblick an fasziniert und ihn aus seinem täglichen Trott ausbrechen lässt. Doch gibt es für beide überhaupt eine Zukunft? „Ungefähre Tage“ ist ein Buch, das berührt und aufwühlt. Und die Geschichte wird sicher noch für eine ganze Weile in meinem Gedächtnis bleiben. Kann ich nur weiterempfehlen.

Hardcover / C.H. Beck / 222 Seiten / € 23.-