Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Die von Stan Lee und Jack Kirby erschaffenen X-Men betraten 1963 erstmals das Licht der Comic-Welt, waren aber alles andere als erfolgreich. Erst als das Team verändert und internationaler gemacht wurde, mauserte sich die Serie zu einer der beliebtesten überhaupt. Und das gilt bis heute. Nun hat Panini „Uncanny X-Men 1: Schöne neue Welt“ veröffentlicht.


Der Titel, mit dem der Siegeszug der Mutanten begann, ist wieder da und legt los mit einem Paukenschlag. Denn ein mysteriöses und tragisches Verschwinden weitet sich möglicherweise zum letzten Abenteuer der X-Men aus. Wer oder was sind die vier Reiter der Erlösung? Und was ist ihre Verbindung zu dem Mann namens X-Man und seiner Heimat … dem Age of Apocalypse?

Back to the Roots, die unheimlichen X-Men sind zurück. Und das ist gut so. Im Gepäck haben sie eine epische Story, für mich die beste X-Men-Geschichte, die ich bislang lesen durfte, und das waren so einige. Auch die Zeichnungen stehen der Story in nichts nach. Ganz große klasse, bitte ganz viel mehr davon. Unbedingt Lesen.

Softcover / Panini Comics / 164 Seiten / € 17,99