Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Das Computerspiel „The Witcher“ wurde vor allem mit dem dritten Teil „Wild Hunt“ zu einem gigantischen Erfolg, dem ein ganzes Franchise nachfolgte. Außer einem riesigen Berg an Merchandise gibt es mittlerweile eine enorm erfolgreiche Serie auf Netflix und seit geraumer Zeit auch eine Comic-Reihe. Davon ist nun der fünfte Band mit dem Titel „Verblassende Erinnerungen“ bei Panini erschienen.

Geralt von Riva ist der Witcher, einer der fähigsten Monsterjäger aller Zeiten: Nie geliebt, aber stets geduldet, sowie irgendwo eine Bestie erledigt werden soll. Doch in einer Welt, in der es immer weniger Monster zu geben scheint, sind Aufträge rar gesät, und vielleicht muss er sein Leben ändern? Dann schickt die Bürgermeisterin von Badreine nach Geralt, und ihn erwarten doch noch einmal grässliche Ungeheuer und düstere Geheimnisse …

„The Witcher 3: Wild Hunt“ ist ein episches Spiel, die TV-Serie ist unheimlich gut, und auch die Comics zur Spielereihe um den Witcher Geralt von Riva ist erste Klasse. Autor Bartosz Sztybor hat hier eine tolle Story niedergeschrieben, die von Zeichner Amad Mir perfekt in Szene gesetzt wurde. Das macht das Warten auf die zweite Staffel der Serie ein wenig erträglicher. Pflichtkauf für alle Witcher-Fans.

Softcover / Panini Comics / 108 Seiten / € 15.-