Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Der amerikanische Comic- und Fernsehautor Brian K. Vaughan arbeitete unter anderem an den Serien „Lost“ und „Under the Dome“, sowie für die Verlage Marvel und DC. Vaughan wurde bislang mit 14 Eisner Awards, 14 Harvey Awards und einem Hugo Award ausgezeichnet. Einige seiner Comics hat er auf einer DRM-freien „bezahl was du willst“ Webseite digital veröffentlicht. 2016 bekam er die Erlaubnis, eine offizielle Stand-alone Story zu „The Walking Dead“ zu veröffentlichen, im Gegenzug durfte Image Comics seinen Comic „The Private Eye“ als Hardcover in die Läden bringen. Nun, das die reguläre Comicreihe „The Walking Dead“ beendet ist, bringt der Cross Cult Verlag Vaughans „The Walking Dead: Der Fremde – The Alien“ auch nach Deutschland.

Irgendwo in Barcelona wird ein Amerikaner von einem markerschütternden Schrei geweckt. Und damit beginnt sein Albtraum gerade erst … denn er ist gestrandet und allein in einer neuen, erbarmungslosen Welt.

Die Geschichte um Rick Grimes und seiner Gruppe ist zu Ende, die Sammlung ist komplett. Als Nachzügler kam noch das Heft „Negan lebt“ und nun gibt es doch neues Futter für Comic-Freunde: „The Walking Dead: Der Fremde – The Alien“. Die Geschichte folgt dem Amerikaner Jeff, der in Barcelona von der Zombie-Apocalypse überrascht wird und fortan um sein Leben kämpfen muss. Naja, so ganz neu ist der Comic nicht und war erstmals 2016 digital zu bekommen, dank Cross Cult nun aber auch bei und in deutscher Übersetzung. Und der Zeichenstil von Brian K. Vaughan kommt ganz gut an die Originalcomics ran, ohne einen eigenen Stil vermissen zu lassen. Spannende Story, brillant gezeichnet, klare Kaufempfehlung.

Hardcover / Cross Cult / 72 Seiten / € 16.-