Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Aus dem Jahr 1978 stammt der Roman „The Stand – Das letzte Gefecht“ von Stephen King. Eine vollständige Ausgabe wurde erst 1990 veröffentlicht. Die Geschichte schildert die Ereignisse nach einer weltweiten Pandemie, die nahezu die gesamte Menschheit ausgelöscht hat. Zwei Kolonien mit Menschen, die immun sind, entwickeln sich völlig gegensätzlich und es könnte zwischen beiden zum letzten Gefecht der Menschheit kommen. Im Jahr 1994 erschien eine Verfilmung des Romans für das Fernsehen. Nun steht auch die Comic-Adaption kurz vor der Veröffentlichung. Band eins von „The Stand – Das letzte Gefecht“ erscheint bei Panini.

„Captain Trips“, ein Grippevirus, das aus einem geheimen Militärlabor entwichen ist, rottet fast die gesamte Menschheit aus. Und die wenigen Überlebenden schlagen sich in dieser Adaption von Stephen Kings Meisterwerk The Stand durch ein postapokalyptisches Amerika, geleitet von mysteriösen Träumen, die einige Menschen ins pastorale Nebraska und andere ins dystopische Las Vegas führen – denn das letzte Gefecht steht bevor.

Ein epischer Roman wie Stephen Kings „The Stand – Das letzte Gefecht“ verdient nichts anderes als eine ebenso epische Comic-Adaption. Und das ist Autor Roberto Aguirre-Sacasa und Zeichner Mike Perkins perfekt gelungen. Und dank der aktuellen Ereignisse um die Corona-Pandemie hat die Story plötzlich eine viel realistischere Seite bekommen. Der erste von drei Bänden ist fantastisch und ich kann euch diesen nur ans Herz legen.

Hardcover / Panini Comics / 300 Seiten / € 39.-