Nextgengamersnet
Games, Movies and more

Gerade ein paar Tage als sind die neuen zwanziger Jahre. Das Buch „The Roaring Twenties“ widmet sich freilich dem Jahrzehnt, das vor einhundert Jahren begann. Und das hatte es wahrlich in sich. Detlef Berghorn hat Geschichte, Theologie und Religionswissenschaft studiert, er arbeitet als Historiker in Hannover und Berlin. Markus Hattstein studierte Philosophie, Soziologie, Katholische Theologie und Vergleichende Religions- und Islamwissenschaften. Er arbeitet als Schriftsteller und Lektor in Berlin. Beide haben mit dem Buch „The Roaring Twenties“ einen Blick auf ein ganz besonderes Jahrzehnt geworfen. Erschienen ist das Buch bei WBG.

Die 20er Jahre sind eine wahre Explosion an Kunst und Kultur. Nach den Verheerungen des Ersten Weltkriegs kommt es ab 1924 zu einem wirtschaftlichen Aufschwung. In den Metropolen der Welt, allen voran Berlin, New York, Shanghai, Tokio, Paris und Wien, findet eine Feier des Lebens ohnegleichen statt: Art Déco, Surrealismus, Dada, Jazz, Charleston - den kulturellen Ausdrucksmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die zwanziger Jahre werden geprägt durch radikale Kunst-Experimente, Homosexualität, die Modedroge Kokain, Prohibition und gesellschaftliche Neuerungen wie das Frauenwahlrecht.

Die zwanziger Jahre sind eine Zeit der Gegensätze: Dekadenz und Aufklärung, Vergnügen und Verfall, Eskapismus und rasanter Fortschritt stehen nebeneinander. Bis heute übt diese Zeit eine ungeheure Faszination aus. Die schwarze Entertainerin Josephine Baker, Alfred Döblins Großstadtroman „Berlin Alexanderplatz“ und Fritz Langs futuristischer Film „Metropolis“ sind der Inbegriff des Lebensgefühls der Roaring Twenties. Doch die Goldenen Zwanziger dauerten nur kurz: 1929 setze ihnen die Weltwirtschaftskrise und der aufkommende Totalitarismus ein Ende.

Unzählige Filme und Bücher thematisieren die wilden 20er Jahre. Doch einen Blick auf Metropolen in der ganzen Welt während dieser Zeit zeigte bislang niemand. Das hat sich mit diesem beeindruckenden Buch geändert. Ob Berlin, London, Paris oder Chicago, New York oder Shanghai, dieses Buch verleiht dem Jahrzehnt ein imposantes Denkmal mit wunderbaren Fotos und tollen Geschichten. Dabei hat jedes Kapitel des Buches ein ganz eigenes Thema. Mal unbeschwert und mal Ernst. Und ein kleiner Tipp, das liest sich am besten mit der passenden Hintergrundmusik. Ein wunderschönes Buch, das ich noch sehr oft in die Hand nehmen werde. Eignet sich auch perfekt als Geschenk. Eine Leseprobe findet ihr unter diesem Link.

Hardcover / WBG / 200 Seiten / € 25.-