Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Anders als die Justice League ist die Suicide Squad, eine Gruppierung von Superschurken, noch ein relativ junges Team. Ihren ersten Comicauftritt hatte die Truppe im Jahr 1987. Es dreht sich darum, dass eine geheime Organisation der Regierung Strafgefangene mit Superkräften auf Selbstmordmissionen schickt. Bei Panini ist nun „Suicide Squad 2 – Die Parallelwelt-Verschwörung“ erschienen.


Als Leiterin der Task Force X, der sogenannten Suicide Squad, zeigte sich Amanda Waller schon immer als extrem skrupellos! Jetzt aber überschreitet sie alle Grenzen und will die Parallelwelt Erde 3 unter ihre Kontrolle bringen! Dafür schickt sie ihr neues Team aus inhaftierten Superschurken, zu dem auch Peacemaker und Talon gehören, sogar in die Hölle - und das im wahrsten Sinne des Wortes! Zuvor aber trifft Superboy Conner Kent auf … Superboy Conner Kent und erfährt die erschütternde Wahrheit über seine Herkunft! Und während all dies geschieht, versammelt der ehemalige Feld-Kommandant der Task Force X Rick Flag sein eigene Suicide Squad, um Waller auszuschalten …


Tolle Story, fantastische Charaktere wie Harley Quinn und Peacemaker, was will man mehr? Autor Robbie Thompson hat hier ganze Arbeit geleistet und die Zeichner Dexter Soy und Eduardo Pansica, beide auch keine Unbekannten, stehen dem in nichts nach. Die Mischung aus harter Action und derbem Humor ist einmalig im DC Universum. Unbedingt lesen, es lohnt sich.




Softcover / Panini / 204 Seiten / € 22.-