Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Auf die Serie „Spider-Verse“ folgt „Spider-Geddon“, ein Crossover mit einem wahren Klassentreffen der Spider-Charaktere. Die Story von Christos N. Gage, Gerard Way und Jason Latour erschien im vergangenen Jahr in den USA. Als Zeichner waren Aaron Kuder Gerardo Sandoval und Mike Hawthorne dabei. Panini hat den ersten Band, der die US-Ausgaben „Edge of Spider-Geddon 1-4“ und „Superior Octopus 1“ enthält, veröffentlicht.


Bevor das Spider-Verse abermals von den Spinnenjägern namens Inheritors erschüttert wird, werfen wir einen Blick in Realitäten, in denen der Spidey-Mythos völlig anders aussieht: Spider-Punk kämpft für mehr als gute Musik, SP//er rasselt mit anderen Robotern zusammen, und Onkel Ben geht mit dem jungen Pete auf Patrouille! Plus: Der überlegene Octopus beschützt San Francisco …

Alter Schwede, hier gibt es den totalen Spidey-Overkill. Das klingt schräg? Ist es auch und macht so viel Spaß, dass man den Comic erst zur Seite legt, wenn man auch die letzte Seite verschlungen hat. Und dann hat man Hunger auf viel mehr Spider-Geddon. Eines der Highlights des Jahres für mich. Extrem tolle Geschichte, die wunderbar gezeichnet ist. Unbedingt reinschauen.

Softcover / Panini Comics / 132 Seiten / € 15,99