Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Seit dem vergangenen September und noch bis Ende Mai dieses Jahres läuft die archäologische Landesausstellung NRW über Roms fließende Grenzen unter anderem im LVR-Landesmuseum im Bonn. Die Ausstellung dreht sich um die verschiedenen Bevölkerungsgruppen, die im Schmelztiegel des Rheinlandes vor 2000 Jahren aufeinandertrafen. Erich Claßen, Michael M. Rind, Thomas Schürmann und Marcus Trier haben den Katalog zur Ausstellung herausgegeben, der nun bei WBG Theiss erschienen ist.

Mehr als 400 Jahre trennte der Niedergermanische Limes die römische Provinz Niedergermanien vom germanischen Siedlungsgebiet. Er begann in Bad Breisig und endete bei Katwijk an der Nordsee. Doch er war kein römischer Grenzwall, sondern eine rund 400 km lange Flussgrenze.

War dieser Teil des Limes eine Grenze nach unserem heutigen Verständnis? Gab es ein friedliches Miteinander mit Handel und Austausch oder eher ein Gegeneinander mit vielen kriegerischen Konflikten? Pflegte die Bevölkerung links des Rheins nur die römische Lebensweise und die rechts des Rheins nur die germanische? Wie lebten die Menschen in den Römerkastellen und Städten am Limes, wie auf dem Land?

Auf all diese Fragen und viele mehr gibt der Begleitband zur Archäologischen Landesausstellung Nordrhein-Westfalen Antworten. In 86 reich bebilderten Beiträgen bündelt er die aktuellen archäologischen Erkenntnisse, die fünf unterschiedliche Ausstellungen zu »Roms fließenden Grenzen« an fünf Museums-Standorten – Bonn, Xanten, Köln, Haltern am See und Detmold – beleuchten.

Ich hoffe sehr, dass ich bis Ende Mai noch die Gelegenheit habe, mir diese Ausstellung anzusehen, denn so weit vom Rheinland ist mein Wohnort nicht entfernt und es dreht sich quasi um Geschichte aus meiner Nachbarschaft. Für alle, die sich dafür interessieren und es nicht schaffen, bietet sich der passende Katalog aus dem Hause WBG Theiss an, der nicht nur die archäologischen Fundstücke zeigt, sondern auch ein ganzes Füllhorn an Informationen zur Ausstellung und den Exponaten bietet. Und um das hochinteressant zu finden, muss man ganz sicher kein Rheinländer sein. Tolles Buch mit fantastischen Fotos, kann ich nur jedem an Geschichte Interessierten ans Herz legen.

Hardcover / WBG Theiss / 584 Seiten / 410 Abb. / € 40.-