Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Wenn Schurken im DC-Universum hinter Gitter müssen, landen sie oftmals im Arkham Asylum in Gotham City, aber wo kommen die fiesesten Marvel-Schurken hin? Die Antwort lautet Ravencroft Institute for the Criminally Insane. Insassen waren im Laufe der Jahre unter anderem Carnage, Doc Octopus, Electro, Jackal, Mysterio, Venom und Vulture. Der neue Comic-Band „Ravencroft – Das Grauen hinter Gittern“, der kürzlich bei Panini erschienen ist, erzählt die Geschichte dieser Anstalt.

Misty Knight erfährt die ganze, von Blut und Wahnsinn geprägte Geschichte der Ravencroft-Anstalt für irre Superschurken, die bis in die Zeit der Siedler und Pioniere zurückreicht – und zu der Sabretooth, Captain America, Dracula und andere beitrugen. Außerdem sollen ausgerechnet Kriminelle wie Wilson Fisk und Norman Osborn Ravencroft wiederaufbauen …

Ich liebe Geschichten über alte psychiatrische Kliniken oder wie man sie seiner Zeit politisch völlig unkorrekt nannte, Irrenanstalten. Daher gehört Ravencroft auch zu meinen liebsten Comic-Orten und endlich ist dieses Institut der Hauptschauplatz einer der genialsten Comic-Bände, die mir in den letzten Monaten untergekommen sind. Düster, beklemmend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Allein schon die Geschichte mit Dracula, herrlich. Unbedingt lesen.

Softcover / Panini Comics / 212 Seiten / € 22.-