Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Musiker, Autor, Kabarettist, Schauspieler, all das trifft auf Piet Klocke zu. Nachdem er eine Weile in Soul- und Funkbands als Gitarrist gespielt hat, veröffentlichte er einen Band mit Gedichten und Aphorismen. Es folgte Musiktheater, die Gründung einer Band während der Neuen Deutschen Welle. Dann machte er die Musik zu verschiedenen TV-Filmen und -Serien und in Shows wie „RTL Samstag Nacht“ und „7 Tage, 7 Köpfe“ schaffte er den Durchbruch als Comedian. Auch spielte er in Filmen wie „Das fliegende Klassenzimmer“ oder „Der Räuber Hotzenplotz“ mit. Nun hat der Heyne Verlag sein neues Buch „Fürs Leben muss man geboren sein – Notiertes Nichtwissen“ veröffentlicht.

Wie wir alle sitzt der Autor zwischen sämtlichen Stühlen: Liebe, Technik, Philosophie, Gedichte, Essays, Zitate. Piet Klocke, wunderbar altmodischer Romantiker und Träger der Synapsen Tim und Struppi, präsentiert das Beste aus seinem Zettelkasten. Und natürlich Humor, das wär ja gelacht! Wenn nicht.

»Altern ist erst ab Erreichen einer Existenz möglich!«

»Viele Männer sprechen von Frauen, meinen aber Gisela.«

»Wenn beschworenes, todsicheres Wissen
sich eines Tages als gänzlich fehlerhaft erweisen sollte,
wurde eindeutig und über Jahrzehnte hinweg
falsch gewusst.«

»Schlechtgelaunter Chirurg zu aufmüpfigem Patienten:
›Wer, glauben Sie, zieht hier wohl die Fäden?!‹«

»Es gibt Themen, die reiche ich gleich weiter ans Unbewusste.«

Ich gebe es zu, nicht jede Weisheit von Piet Klocke habe ich verstanden, andere sprachen mir aus dem Herzen, wieder andere regten zum Nachdenken an, und andere verleiteten zum Schmunzeln oder gar hemmungslosem Loslachen. Ein Buch zum einfach drauflos schmökern. Dabei kann man den Band auch in der Mitte aufschlagen, um einige Seiten zu lesen. Und es gibt nicht eine einzige Seite in diesem Buch, bei der man sagen könnte, das Lesen hätte sich nicht gelohnt. Auch, wenn das alles von unserer Zeit abgeht. Herrlich.

Flexobroschur / Heyne Verlag / 256 Seiten / € 14,99