Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

David Pfeifer ist gebürtiger Österreicher, wuchs in München auf und zog dann nach Hamburg. Seit dem vergangenen Jahr ist er Süd-Ost-Asien-Korrespondent für die Süddeutsche Zeitung und lebt in Bangkok. Als Autor schreibt er sowohl Romane als auch Sachbücher. Sein erster Roman „Schlag weiter Herz“ erschien 2013. Heyne Hardcore hat das Buch unter dem Titel „Patong“ neu aufgelegt und erneut veröffentlicht.

Mert geht immer rein in die Angst. Wenn er in Stress gerät, greift er an. Das funktioniert gut bei den meisten Gegnern, die er häufig unter Druck setzen kann, bis sie ihre Deckung sinken lassen. Doch im wahren Leben zerstört er damit mehr, als er gewinnen kann. Seine Karriere, seine große Liebe, sich selbst. Außerhalb des Rings ist die Angst sein größter Gegner. Doch er kämpft weiter, weil er nichts anderes gelernt hat, als anzugreifen und niemals aufzugeben.

Ich liebe den Boxsport und habe früher jahrelang selbst geboxt, warum kannte ich dieses Buch vorher nicht? Schon das Vorwort von Bela B. Felsenheimer, ich bin Fan der Ärzte, ist großartig und der Roman selbst hat mich schon nach den ersten Seiten in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Mittlerweile habe ich das Buch schon dreimal gelesen, und das kommt bei mir eigentlich nie vor. Endlich mal ein Roman, der sich nicht nur um einen Boxer dreht, sondern auch die Kampfsituationen so schildert, wie sie wirklich sind, und das ist eben ganz weit entfernt von dem, was man sonst in Büchern liest oder in Filmen sieht. Dazu gibt es eine dramatische Liebesgeschichte und ein durchaus überraschendes Ende. All das ist in einem Stil geschrieben, der den Leser das Buch förmlich verschlingen lässt. Unglaublich gut, klare Lese-Empfehlung.

Taschenbuch / Heyne Hardcore / 352 Seiten / € 12,99