Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Wir alle haben so einiges über den französischen Kaiser Napoleon Bonaparte gelernt. Seine Feldzüge, seine Herrschaft, sein Exil. Doch welchen Einfluss hatte das Wirken von Napoleon auf den Rest der Welt? Dieser interessanten Frage geht Ute Planert in ihrem Buch „Napoleons Welt“ nach, das kürzlich von WBG veröffentlicht wurde.

Napoleon Bonaparte verstand sich als Vollender der Französischen Revolution, doch sein Wirken prägte nicht nur Frankreich und Europa. In keiner anderen historischen Epoche drängten sich weltweit die Ereignisse so dicht wie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Die Geschichtsprofessorin Ute Planert lässt die Geschehnisse anhand von Gemälden, Illustrationen und Karten aus der Epoche lebendig werden. Ihr Buch öffnet den Blick und zeigt die globalen Auswirkungen des napoleonischen Zeitalters - ein opulent illustrierter, spannender Einblick in die zentrale Schlüsselepoche am Beginn der modernen Welt!

Es gibt unzählige Bücher über Napoleon. Über sein Leben, seine Herrschaft, seine Schlachten und selbst über seine militärischen Taktiken. Doch so ein Buch wie „Napoleons Welt“ gab es bislang noch nicht. Denn gegenüber den oftmals staubtrockenen Geschichtsbüchern kommt dieses ganz anders daher und erzählt das Leben von Bonaparte an Hand von 140 Gemälden, Portraits und Schlachtenbildern, die in der Zeit um 1800 entstanden sind. Das gewährt einen völlig neuen Blick und zeigt, wie Napoleon den Rest der Welt beeinflusst hat. So etwas hätte ich mir damals im Geschichtsunterricht gewünscht. Tolles Buch, nicht nur für Hobby-Historiker und sicher auch ein ganz besonderes Geschenk.

Hardcover / WBG / 224 Seiten / € 40.-