Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Nicholas Sparks schloss sein Bachelor-Studium in Business Finance ab, schaffte es dann aber nicht, eine Zulassung zum Jura-Studium zu bekommen. Seine ersten beiden Roman wurden abgelehnt und so schlug er sich mit verschiedenen Jobs durch, als Immobilienmakler, Kellner und Telefonverkäufer. 1990 schrieb er zusammen mit Billy Mills „Die Suche nach dem verborgenen Glück“, das von einem kleinen Verlag veröffentlicht wurde. Vier Jahre später schrieb er einen Roman, der auf der Geschichte der Großeltern seiner Frau basierte, sein erster weltweiter Bestseller. Alle darauf folgenden Bücher wurde ebenfalls Bestseller, einige davon wurden sehr erfolgreich verfilmt. Bei Heyne ist nun sein neuer Roman „Mein letzter Wunsch“ erschienen.

Maggie ist noch nicht einmal 16, als sie ungewollt schwanger wird. Ihre entsetzten Eltern schicken sie zu einer alleinstehenden Tante nach Ocracoke Island in North Carolina. Die Insel erscheint Maggie so trostlos wie ihr ganzes Leben – bis sie den jungen Bryce kennenlernt. Zwischen den beiden entspinnt sich ein ganz besonderes Band. Aber ihre Liebe steht unter keinem guten Stern …

Die Geschichte in „Mein letzter Wunsch“ wird in zwei Zeitebenen erzählt, einmal in der Gegenwart, hier 2019, und im Jahr 1996, das Jahr, in dem Maggie schwanger wurde. Da führte sie der Weg auf eine mehr oder weniger einsame Insel zu ihrer Tante. Während die Vergangenheit flott geschildert wird, ist die Gegenwart deutlich emotionaler und nimmt den Leser schon ein wenig mit, denn diese Gegenwart ist für Maggie nicht gerade einfach, um es mal milde auszudrücken. Schöner Roman mit einer unglaublich berührenden Geschichte, Nicholas Sparks hat es einfach drauf.

Hardcover / Heyne / 480 Seiten / € 20.-