Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Als Superman seinen ersten Auftritt hatte, in der ersten Ausgabe von Action Comics im Juni 1938, war Lois Lane bereits an seiner Seite. Die mutige Journalistin mit dem Gespür für sensationelle Storys hat im Laufe der Jahrzehnte immer mehr Tiefe bekommen und ist auch heute nicht mehr aus dem DC-Universum wegzudenken. Nun hat Autor Greg Rucka, gemeinsam mit Zeichner Mike Perkins, der Dame eine ihr würdigen Band verpasst, „Lois Lane – Reporterin im Fadenkreuz“, erschienen bei Panini.

Lois Lane ist die beste Reporterin der Welt und fühlt sich stets der Wahrheit verpflichtet. Doch damit macht sie sich auch allerhand Feinde. Während sie versucht, eine Verschwörung aufzudecken, die bis ins Weiße Haus reicht, stellt die Öffentlichkeit sie an den Pranger, weil sie ihren Ehemann Clark Kent angeblich mit Superman betrügt. Und dann setzt eine geheimnisvolle Macht einen Killer auf sie an, der sogar über okkulte Kräfte verfügt. Gut, dass Lois die ehemalige Polizistin Renee Montoya als finsterer Gangsterjäger Question zur Seite steht, denn ihre Gegenspieler gehen rücksichtslos über Leichen …

Reporter haben in diesen Tagen kein leichtes Leben, ob in Deutschland oder in Metropolis. Das muss auch Lois Lane schmerzlich erfahren. Immer auf der Suche nach Story und Wahrheit, lernt sie die Schattenseiten ihres Berufes kennen. Doch Lois wäre nicht Lois, wenn sie das auch nur einen Millimeter aus der Spur bringen würde. Toller Band und endlich eine Soloserie für die wunderbare Figur. Unbedingt ansehen.

Softcover / Panini Comics / 324 Seiten / € 32.-