Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Wetter, Wetter, Wetter, derzeit schwankt es zwischen heiß und sehr nass, doch die Justice League, der besonderen Truppe von DC-Helden erwartet im neuen Band ein ganz anderes Wetterextrem, eine neue Eiszeit, ausgelöst von Frost King. Autoren der Geschichte in zwei Bänden sind Andy Lanning und Ron Marz, als Zeichner fungierten Howard Porter, Marco Santucci und Phil Hester. Panini hat den ersten Band von „Ewiger Winter“ veröffentlicht.

Aus dem ewigen Eis der Arktis kommt eine Bedrohung, von der die Justice League um Batman und Wonder Woman bisher nichts wusste: Der Frost King und seine eisigen Monster überziehen den ganzen Planeten mit einer neuen Eiszeit und drohen, alles Leben erfrieren zu lassen! Selbst Flash ist nicht schnell genug, der Eiseskälte zu entkommen, und Superman zweifelt hinsichtlich der Übermacht des Feindes an sich selbst, während Aquaman bis in den Erdkern vordringt, um vielleicht einen letzten Ausweg zu finden! Doch schon einmal wandelte der „Frostkönig“ auf Erden. Und schon damals stellte sich ihm eine Gruppe Kämpfer mit übernatürlichen Kräften entgegen – die Justice League der Wikinger-Zeit!

Was für ein genialer erster Band, ich kann es gar nicht erwarten, bis es endlich weitergeht. Die Story ist super spannend, perfekt gezeichnet und der Rückblick auf die letzte Eiszeit des Frost Kings zeigt und auch eine ganz andere Justice League, und auch die hat es in sich. Eigentlich bin ich ja eher der Fand von den Einzelabenteuern, aber das hier ist der Hammer. Unbedingt ansehen.

Softcover / Panini Comics / 108 Seiten / € 13.-