Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Tutanchamun war ein altägyptischer König der 18. Dynastie und regierte etwa von 1332 bis 1323 vor Christus. Im Jahr 1922 entdeckte Howard Carter im Tal der Könige sein nahezu ungeplündertes Grab. Das Grab enthielt 5398 Objekte, aber das beeindruckendste war die Goldene Totenmaske, die heute auf der ganzen Welt bekannt ist. Zum einhundertjährigen Jubiläum der Entdeckung des Grabes hat der Verlag WBG Philipp von Zabern eine Bildband veröffentlicht.

Im November 1922 entdeckten der Brite Howard Carter und sein internationales Team das erste und einzige fast vollständig intakte ägyptische Königsgrab: die Totenstätte Tutanchamuns. Anhand von 50 Objekten aus dem Grabungsarchiv von Howard Carter gibt dieser vorzüglich illustrierte Band intime Einblicke in die Geschichte dieser Grabung und in das Pharaonengrab selbst zum Zeitpunkt seiner Entdeckung. Dieser im Oxforder Griffith-Institut gehütete und wissenschaftlich erschlossene Schatz wird hier erstmals in Auswahl veröffentlicht.

Die 50 Schlüsselobjekte umfassen Briefe, Pläne und Zeichnungen, Grabungsnotizen und Tagebücher von Carter und seinem Team. Auch zahlreiche Abzüge der berühmten Glasplattennegative von Harry Burton, der als Fotograf die Ausgrabung dokumentierte, gehören dazu. In diesen einzigartigen Zeitdokumenten zeigen sich die Leidenschaft und Begeisterung der Archäologen, aber auch die Schwierigkeiten, mit denen sie bei ihrer Arbeit konfrontiert waren.

Im Jahr 1981 war ich in Hannover und besuchte im Kestner-Museum in Hannover, um mir die Ausstellung von Tutanchamun anzusehen. Neben 55 Objekten aus dem Grab wurde auch die beeindruckende Totenmaske gezeigt. Seitdem fasziniert mich dieses Thema und ich habe mich sehr über die Ankündigung des Buches „Howard Carter und das Grab des Tutanchamun“ gefreut. Nach der Lektüre muss ich sagen, meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. An Hand von zahlreichen Gegenständen, Unterlagen und Briefen ergibt sich hier ein völlig neuer Blickwinkel auf die Ausgrabungen und Entdeckungen, die vor einhundert Jahren gemacht wurden. Sehr beeindruckend und hochinteressant. Kann ich nur jedem weiterempfehlen, der sich für diese Jahrhundertentdeckung interessiert.

Hardcover / WBG Philipp von Zabern / 144 Seiten / 101 Abb. / € 44.-