Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Von 2010 bis 2018 hat der Verlag Square Enix die japanische Manga-Reihe „Hi Score Girl“ veröffentlicht. Insgesamt bringt es die Reihe auf neun Ausgaben. Mit wenigen Worten beschrieben handelt es sich dabei um eine romantische Komödie um einen Gamer in den 90er Jahren. Autor der Serie, die auch als Anime adaptiert wurde, ist Rensuke Oshikiri. Mit Cross Cult hat sich nun auch ein deutscher Verlag gefunden, die erste Ausgabe ist bereits erhältlich.

Haruo hat keine guten Noten. Er ist nicht sportlich und auch nicht sonderlich beliebt. Aber beim Zocken ist er ungeschlagen! Egal ob Rennspiel oder Fighting-Game – auf den Bestenlisten des Game Centers nebenan steht Haruo!
Zumindest, bis Akira auf der Bildfläche erscheint. Das stille Mädchen aus gutem Hause kann alles, was Haruo kann, nur besser! Aber Haruo ist bereit, die Herausforderung dieser Rivalin anzunehmen …

Wer sollte so eine Geschichte veröffentlichen, wenn nicht Square Enix? Die machen schließlich nicht nur Mangas, sondern auch Videospiele wie „Final Fantasy“ oder „Tomb Raider“, und Videospiele haben in diesem Manga eine große Bedeutung, sei es als Möglichkeit zur Flucht in eine andere Welt oder als Mittel zum Zweck, um jemanden kennezulernen. Für Haruo sind diese Spiele die einzigen Erfolgserlebnisse und beim Spielen trifft er schließlich auf eine Rivalin, Akira, mit der er sich viele Duelle liefert und schließlich anfreundet. Ein Manga ganz nach meinem Geschmack, tolle Figuren, Games, Humor und Romantik. Da freut man sich schon sehr auf die nächsten Ausgaben.

Softcover / Cross Cult / 191 Seiten / € 10.-